Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky: : „Thilo Sarrazin kämpft mit dem Säbel, nicht mit dem Florett“


In der Debatte um Thilo Sarrazins Besuch in Kreuzberg hat Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) seinen Parteikollegen verteidigt – und Nehmerqualitäten angemahnt.

Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD)

Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD)

Thilo Sarrazin hat in der vergangenen Woche mit einem ZDF-Kamerateam im Schlepptau das Gespräch mit den Kreuzbergern gesucht und wurde von diesen aus dem Viertel gejagt. Seither schlagen die Wellen immer höher, nun stellt sich Neuköllns Bürgermeister Buschkowsky grundsätzlich hinter Sarrazin: „Warum sollte dieser Mann Kreuzberg nicht betreten dürfen? Mitbürgern Zutritt und Gespräch zu verweigern, das sind Wesenmerkmale einer Diktatur“, sagte Buschkowsky dem Tagesspiegel. Weiterlesen