Jom Kippur 2012 – Der Judenkanal Youtube schlägt zu – Internetzensur Brasilien – Politikervideos gesperrt


Jom Kippur 2012  – Der Judenkanal Youtube schlägt zu – Internetzensur Brasilien – Politikervideos gesperrt

Streit um Youtube in Brasilien

Google 貼牌冰箱(Google Refrigerator)

Google 貼牌冰箱(Google Refrigerator) (Photo credit: Aray Chen)

Google blockiert umstrittene Politiker-Videos

Google gibt sich geschlagen: Das Technologie-Unternehmen sperrt nun doch umstrittene Politiker-Videos für Nutzer aus Brasilien. Zunächst hatte Google sich geweigert, die Filme von Youtube zu entfernen.

 Google habe die fraglichen Videos für Zugriffe aus Brasilien nun blockiert, teilte der dortige Google-Chef, Fabio José Silva Coelho, in einem Blogeintrag vom Donnerstag mit. Juristisch habe man alles versucht, um das Video zu entfernen. Nun habe man keine andere Wahl, als das Video zu sperren. Dennoch sei Google nach wie vor der Ansicht, dass die Videos dem Recht auf freie Meinungsäußerung entsprächen.

Hintergrund des Streits ist, dass Google sich trotz eines Gerichtsbeschlusses weigert, zweifelhafte Wahlvideos von Youtube zu entfernen, in welchen ein Lokalpolitiker heftig attackiert wird.

Googles Chef in Brasilien, Fabio Jose Silva Coelho, war vorübergehend festgenommen worden, weil Google sich weigerte ein Politiker-Video von Youtube zu löschen

Googles Chef in Brasilien, Fabio Jose Silva Coelho, war vorübergehend festgenommen worden, weil Google sich weigerte ein Politiker-Video von Youtube zu löschen

Ein brasilianisches Wahlgericht hatte in der vergangenen Woche geurteilt, die Videos verletzten die Persönlichkeitsrechte des Politikers Alcides Bernal, der bei der Kommunalwahl am 7. Oktober aussichtsreicher Kandidat für das Amt des Bürgermeisters von Campo Grande (Bundesstaat Mato Grosso do Sul) ist. Google sollte Verantwortung für das Video übernehmen, das nach Ansicht des Gerichts „“verleumdet, beleidigt und diffamiert“. Googles Chef in Brasilien, Fabio Jose Silva Coelho, war vorübergehend festgenommen worden, weil Google sich weigerte ein Politiker-Video von Youtube zu löschen Weiterlesen

Mönchenglabachs Radwege ein Dauer-Ärgernis – jetzt wieder mit Nazi-Haßparolen gegen Beamte der „Nazi-Verwaltung der Judenrepublik Deutschland“


Thomas Mann Bruder Hitler 1939

Thomas Mann Bruder Hitler 1939 (Photo credit: Wikipedia)

Voller Schlaglöcher und schlecht markiert, dazu ein lückenhaftes Netz: Die Radwege sind in einem schlechten Zustand. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, fährt meist auf Holperstrecken. Ein Routenkonzept gibt es nicht.

Nazi-Hasstiraden gegen Beamte

Im Internet schüttet ein Mann kübelweise Dreck über städtische Beamte aus. Dabei fallen auch Nazi-Hasstiraden. Anlass der Hetze war die Einrichtung eines Spendenkontos zur Sanierung von Schlaglöchern. Die Polizei ermittelt.

Mit freier Meinungsäußerung hat das bei Weitem nichts mehr zu tun. Auf mehreren Seiten im Internet beschimpft zureit ein Mann städtische Beamte auf übelste Art und Weise. Dabei fallen Nazi-Hass-Parolen. Presseartikel werden fingiert und gefälscht, und es wird von städtischen Beamten berichtet, „die in historischen SS-Uniformen zum Dienst“ erscheinen.

Ein Anlass für die Hasstiraden war offensichtlich die Einrichtung eines städtischen Spendenkontos zur Sanierung von Schlaglöchern. Auf der Hass-Internetseite schreibt der Mann unter anderem: „Arische Bürger können sich ab sofort an der Straßensanierung im Umfeld von dem Juden… beteiligen. Überall dort, wo das Chaim-Trampeltier seine Spuren in Mönchengladbach hinterlassen hat, stinkt es … penetrant und

Mit Ermordung gedroht

Weiterlesen

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube


English: Mark Zuckerberg, Founder & CEO of Fac...

English: Mark Zuckerberg, Founder & CEO of Facebook, at the press conference about the e-G8 forum during the 37th G8 summit in Deauville, France. (Photo credit: Wikipedia)

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Der Ostjude Sergei Brin wurde binnen sieben Tagen in New York Milliardär durch die bekannten Netzwerke von Bloomberg (Geldjude) Blankfein (Geldjude) und Bernanke (Geldjude). Zuvor mußte er vor Wladimir Putin „fliehen“; angeblich wurde er von der russischen Mafia verfolgt. Vermutlich hat er aber dermaßen illegale Geschäfte bereits in Moskau gemacht, daß selbst die Oligarchen die Schnauze von diesem frechen Auschwitzjuden voll hatten.

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Dein Konto betreffend: SuperLegrande

Die YouTube-Community hat mindestens eines deiner Videos als unangemessen gemeldet. Sobald ein Video gemeldet wurde, überprüft das YouTube-Team, ob es gegen unsere Community-Richtlinien verstößt. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass der Content der folgenden Videos gegen die Richtlinien verstößt und haben die Videos daher deaktiviert:

  • Leiche von Adolf Hitler NSDAP Führerbunker Reichskanzler Führer gefunden – Juden sprachlos – (SuperLegrande)

Da dies die dritte Verletzung der Community-Richtlinien innerhalb von sechs Monaten ist und du bereits zuvor Warnungen erhalten hast, wurde dein Konto nun gekündigt. Du bist nicht berechtigt, auf andere YouTube-Konten zuzugreifen, andere YouTube-Konten zu besitzen oder zu erstellen.

Weitere Informationen über die Community-Richtlinien von YouTube und deren Umsetzung findest du in der Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Das YouTube-Team

Maßnahme 1
24.06.2012

Die YouTube-Community hat mindestens eines deiner Videos als unangemessen gemeldet. Sobald ein Video gemeldet wurde, überprüft das YouTube-Team, ob es gegen unsere Community-Richtlinien verstößt. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass der Content der folgenden Videos gegen die Richtlinien verstößt und haben die Videos daher deaktiviert:
Ihr seid alles Votzen – Horn-Bad Meinberg Externsteine Polizei GmbH BRD 51411 – (SuperLegrande)

Auf YouTube kannst du anderen deine Videos zeigen und von der Community positives Feedback und Aufmerksamkeit erhalten. Wenn Nutzer allerdings Kommentare oder Videos erhalten, in denen sie angegriffen oder schikaniert werden, haben sie keinen Spaß mehr und fühlen sich nicht länger sicher. Rücksichtsloses Verhalten, Stalking, Drohungen, Belästigung, Einschüchterung, Eingriff in die Privatsphäre, Offenlegung privater Informationen anderer Personen oder Animation zu Gewalt oder zum Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen haben auf YouTube keinen Platz. Wenn du weiterhin solchen Content postest, riskierst du den dauerhaften Ausschluss von YouTube.

Dies ist die zweite Warnmaßnahme, die innerhalb von sechs Monaten auf der Grundlage der Community-Richtlinien gegen dein Konto ergriffen wurde. Daher wurde der Zugriff auf dieses Konto gesperrt und ist erst wieder zwei Wochen nach Bestätigung des Erhalts dieser Nachricht möglich. Lies dir die Community-Richtlinien von YouTube durch und vermeide weitere Verstöße, da dies zu einer Kündigung deines Kontos bzw. deiner Konten führen könnte.

Weitere Informationen über die Community-Richtlinien von YouTube und deren Umsetzung findest du in der Hilfe.
Erhalten: 24.06.2012 | Akzeptiert: 12.07.2012 | Appeal this decision

Maßnahme 2
17.03.2012

Die YouTube-Community hat mindestens eines deiner Videos als unangemessen gemeldet. Sobald ein Video gemeldet wurde, überprüft das YouTube-Team, ob es gegen unsere Community-Richtlinien verstößt. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass der Content der folgenden Videos gegen die Richtlinien verstößt und haben die Videos daher deaktiviert:
Frankfurt Oder – Kein Ort für Nazis – Nazis blockieren – Antifa Goldzähne Auschwitz – (SuperLegrande)

Wir unterstützen die Redefreiheit und räumen dieses Recht jedem ein, auch bei unpopulären Standpunkten. YouTube gestattet jedoch keine Hassreden. Als „Hassreden“ bezeichnet man Inhalte, die zu Hass oder Gewalt gegenüber Mitgliedern einer geschützten Gruppe aufrufen, sei es aufgrund von Rasse oder ethnischer Herkunft, Religion, Behinderung, Geschlecht, Alter oder sexueller Orientierung/Geschlechtsidentität. Manchmal ist der Grat zwischen einer Hassrede und einer normalen Äußerung sehr schmal. Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Inhalt die Grenze überschreitet, solltest du ihn nicht posten.

Dies ist die zweite Warnmaßnahme, die innerhalb von sechs Monaten auf der Grundlage der Community-Richtlinien gegen dein Konto ergriffen wurde. Daher wurde der Zugriff auf dieses Konto gesperrt und ist erst wieder zwei Wochen nach Bestätigung des Erhalts dieser Nachricht möglich. Lies dir die Community-Richtlinien von YouTube durch und vermeide weitere Verstöße, da dies zu einer Kündigung deines Kontos bzw. deiner Konten führen könnte.

Weitere Informationen über die Community-Richtlinien von YouTube und deren Umsetzung findest du in der Hilfe.
Erhalten: 17.03.2012 | Akzeptiert: 17.03.2012 | Appealed Rejected

Weiterlesen

The Two Minute Hateperiod – Immanuel Goldstein – 1984


Goettingen, Bismarckturm

Image via Wikipedia

The Two Minute Hateperiod – Immanuel Goldstein – 1984

A Video from our Theaterproduction „George Orwells 1984“ in March 2008 in the Theater in OP in Goettingen

Nur die Diktatur ist Demokratie. Die Demokratie ist immer Diktatur.

Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei und Unwissenheit ist Stärke!

In George Orwell’s novel Nineteen Eighty-Four, the Two Minutes Hate is a daily period in which Party members of the society of Oceania must watch a film depicting the Party’s enemies (notably Emmanuel Goldstein and his followers) and express their hatred for them.

The film and its accompanying auditory and visual cues (which include a grinding noise that Orwell describes as „of some monstrous machine running without oil“) are a form of brainwashing to Party members, attempting to whip them into a frenzy of hatred and loathing for Emmanuel Goldstein and the current enemy superstate. Apparently, it is not uncommon for those caught up in the hate to physically assault the telescreen, as Julia does during the scene.

The film becomes more surreal as it progresses, with Goldstein’s face morphing into a sheep as enemy soldiers advance on the viewers, before one such soldier charges at the screen, submachine gun blazing. He morphs, finally, into the face of Big Brother at the end of the two minutes. At the end, the mentally, emotionally, and physically exhausted viewers chant „B-B!…B-B!“ over and over again, ritualistically.

Within the book, the purpose of the Hate is said to satisfy the citizens‘ subdued feelings of angst and hatred from leading such a wretched, controlled existence. By re-directing these subconscious feelings away from the Oceanian government and toward external enemies (which likely do not even exist), the Party minimizes subversive thought and behavior.

In the first Two Minutes Hate of the book, the audience is introduced to Inner Party member and key character O’Brien. Within the novel, hate week is an extrapolation of the two-minute period into an annual week-long festival. Weiterlesen

Sind wir alle ein bißchen GAGA nach 70 Jahren Umerziehung, fragt der Reichsbildungsminister Gero von Bluna, Erfinder der Bluna-Limousine


Ein bißchen Frieden

Ein bißchen Frieden (Photo credit: Wikipedia)

Sind wir alle ein bißchen GAGA nach 70 Jahren Umerziehung, fragt der Reichsbildungsminister Gero von Bluna, Erfinder der Bluna-Limousine.

Sind wir alle ein bißchen GAGA nach 70 Jahren Umerziehung, fragt der Reichsbildungsminister Gero von Bluna, Erfinder der Bluna-Limousine.

Sind wir alle ein bißchen GAGA nach 70 Jahren Umerziehung, fragt der Reichsbildungsminister Gero von Bluna, Erfinder der Bluna-Limousine.

Sind wir alle ein bißchen GAGA nach 70 Jahren Umerziehung, fragt der Reichsbildungsminister Gero von Bluna, Erfinder der Bluna-Limousine.

Sind wir alle ein bißchen GAGA nach 70 Jahren Umerziehung, fragt der Reichsbildungsminister Gero von Bluna, Erfinder der Bluna-Limousine.

Sind wir alle ein bißchen GAGA nach 70 Jahren Umerziehung, fragt der Reichsbildungsminister Gero von Bluna, Erfinder der Bluna-Limousine.

Sind wir alle ein bißchen GAGA nach 70 Jahren Umerziehung, fragt der Reichsbildungsminister Gero von Bluna, Erfinder der Bluna-Limousine. Weiterlesen

Brasilianischer Junge (14) stirbt nach Masturbier-Exzeß – 64mal abgespritzt, alles voller Wichsflecken!!! Mutter rief den Notarzt!!!


English: Derived from :Image:Flag of San Diego.

English: Derived from :Image:Flag of San Diego. (Photo credit: Wikipedia)

Brasilianischer Junge (14) stirbt nach Masturbier-Exzeß – 64mal abgespritzt, alles voller Wichsflecken!!! Mutter rief den Notarzt!!!.

Ein besonders trauriger Fall eines entarteten Jungen ereignete sich in San Diego de Compostella, wo Manuel de Wichsmann in einen einzigen Masturbier-Exzeß geriet. Er „machte es“ 64mal und spritzte alles voll. Zunächst mußte die Feuerwehr anrücken und mit schwerem Löschgerät die Straße wieder freiwichsen. Danach allerdings erlitt der brasilianische Junge im besonders onanieranfälligen Alter von 14 Jahren jedoch einen Kreislaufkollaps, an deren Folgen er bereits verstarb, bevor der Notarzt eintreffen konnte.

Die Mutter, eine gläubige Katholikin, die den Jungen durch eine unbefleckte Empfängnis frei Haus geliefert bekommen hatte, zeigt sich völlig bestürzt und will in Kürze zu einer Privataudienz zum Papst nach Rom fliegen, um sich über die negativen Auswirkungen der Zwangsmasturbation, der Selbstbefleckung, der Onanie und der „ganzen Wichserei“ orientieren zu lassen.

Die Mutter tritt inzwischen für eine Bestrafung des Jungen ein. „Es kann nicht sein, daß diese Wichserei zum Tode führt, und mein Sohn wird freigesprochen von der Sünde!“

Die Scheinehe der Lesbe Merkel – Enthüllungsdoku mit Richard Wilhelm von Neutitschein inklusive Youtube


Image representing YouTube as depicted in Crun...

Richard Wilhelm von Neutitschein auf Youtube mit EIGENEM SUDETENLAND-KANAL

Die Scheinehe der Lesbe Merkel – Enthüllungsdoku mit Richard Wilhelm von Neutitschein inklusive Youtube.

Richard Wilhelm von Neutitschein

Honeckers Gefängnistagebuch – niedergeschrieben in Moabit


Honeckers Gefängnistagebuch – niedergeschrieben in Moabit.

Berlin Moabit

Berlin Moabit (Photo credit: judith74)

Richard Wilhelm von Neutitschein Weiterlesen

Honeckers Gefängnistagebuch – niedergeschrieben in Moabit


Honeckers Gefängnistagebuch – niedergeschrieben in Moabit.

Richard Wilhelm von Neutitschein über Erich Honecker als Staatsratsvorsitzender der DDR und Margot Honecker Weiterlesen

Unterhaltung in Ostdeutschland: Trude Herr in Warnemünde


Old lighthouse and Teepott in Warnemünde

Image via Wikipedia

Trude Herr – Ich will keine Schokolade 1965

Trude Herr feiert in Warnemünde bei Rostock den Abschied von der Schokolade. Sie möchte lieber einen Mann, den sie küssen und um den Finger wickeln kann…

Warnemünde – Ich will keine Sckokolade, ich will lieber einen Mann
Trude Herr Weiterlesen