Was passiert, wenn der Euro kracht? – Kritik an Zuschußrente / Schäuble hält Altersarmut für Schreckgespenst


Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen stößt mit ihrer Forderung nach einer Zuschußrente auf immer mehr Kritik aus dem eigenen Lager. Besonders Finanzminister Schäuble hält ihre Forderungen für überzogen. Sie verteidigt sich vehement. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) lehnt den Vorstoß von Ursula von der Leyen vehement ab.

„Frau von der Leyen hat unüberhörbar auf das Problem der Altersversorgung hingewiesen“, sagte Wolfgang Schäuble der Bild am Sonntag. „Die Aussage, es drohe Altersarmut, ist aber verkürzt.“

Kein Mensch wisse, wie hoch die Löhne in 20 Jahren sein würden, kritisierte Schäuble mit Blick auf Berechnungen, die die stellvertretende CDU-Vorsitzende Ursula von der Leyen vorgelegt hatte.

„Der Lebensstandard in Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen“, sagte Schäuble.

Altersarmut - Gespenst der 2030er Jahre oder heute schon Realität wie in Polska Polen

Altersarmut – Gespenst der 2030er Jahre oder heute schon Realität wie in Polska Polen

Das Modell der Zuschußrente kommt auch bei der CSU nicht gut an. Es treffe nicht den Kern des Problems, sagte Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die Durchschnittsrente von Frauen sei heute nur halb so hoch wie die der Männer, da die Arbeitsleistung in der Familie rentenrechtlich nicht angepasst werden. „Das muss beseitigt werden“, forderte Haderthauer. Ohne Kinder gebe es später keine Beitragszahler. „Bevor über irgendetwas anderes nachgedacht wird, muss daher in einem ersten Schritt das Aufziehen von Kindern rentenrechtlich aufgewertet werden.“ Weiterlesen

Kreuzverhör zwischen dem rasanten Rollstuhlfahrer Dr. Wolfgang Schäuble und R.W. v.Neutitschein


BILD muss weg

BILD muss weg (Photo credit: Q-BEE)

Kreuzverhör zwischen dem rasanten Rollstuhlfahrer Dr. Wolfgang Schäuble und R.W. v.Neutitschein.

BILD ZEITUNG _ Holocaustexperte Weiterlesen

Der Rollstuhlfahrer von des Hosenanzugs Gnaden schwadroniert


Reductio ad absurdum dimostration of the equiv...

Reductio ad absurdum

Wolfgang Schäuble auf dem European Jewish Banking Congress 2011. In seiner Rede gab Herr Schäuble ein Stelldichein, daß die Ohren wackelten. So gut wie nichts davon wird in den Medien gesendet werden. IKNews war mit einer Kamera vor Ort und stellte auch selbst noch eine wirklich wichtige Frage. Das Video mit einer kurzen Analyse wird in Kürze online sein.

Quelle: YOUTUBE – NWO Cheffe…

Begriff der Soveränität des Nationalstaates obsolet – braucht keiner mehr, die BRD GmbH schon mal gar nicht, so Ex-KGB-Chef Wolfgang Schäuble!

New World Order Arbeiter (Sklave der Illuminaten), der Rollstuhlfahrer schwadroniert über die „alte Rechenordnung, die dem Völkerrecht noch zugrundelag, mit dem Begriff der Soveränität, die in Europa längst ad absurdum geführt worden ist.“

Die Kritiker, die meinen, man müsse eine Konkurrenz zwischen allen Politikbereich haben, die gehen in Wahrheit von dem Regelungsmonopol des Nationalstaates aus… das war die alte Rechenordnung, die dem Völkerrecht noch zugrundeliegt, [Anmerkung: also nicht die Neue Eineweltwährung, die NEW WORLD ORDER] mit dem Begriff der Soveränität, die in Europa längst ad absurdum geführt worden ist, spätestens in den [Anmerkung: In den Protokollen von Zion angekündigten] zwei Weltkriegen der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts…

Weiterlesen