Britta Zur: Jude Ahmed C S Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt


Britta Zur: Jude Ahmed C S Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt

Britta Zur: Jude Ahmed C S Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt

Jude Ahmed C. S. Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt

Britta Zur: Jude Ahmed C S Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt

Britta Zur: Jude Ahmed C S Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt Weiterlesen

Pater Peter Frühwald weiht Inneren Kreis der Freien Republik Deutschland ein und schwört ihn auf Staatsstreich ein


Siegfried Pater

Siegfried Pater (Photo credit: Wikipedia)

Pater Peter Frühwald weiht Inneren Kreis der Freien Republik Deutschland ein und schwört ihn auf Staatsstreich ein, nachdem er alle Staatlichen Selbstverwaltungen gemäß UN Resolution 56/83 für „illegal“ und „ohne Legitimation“ erklärt hat.

Seine früheren Aktionen beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag (ICC, International Criminal Court) bezeichnete der geborene Jude als taktische Manöver. Ziel sei es gewesen, den Staatsschutz und den Verfassungsschutz der Bundesrepublik Deutschland in die Irre zu leiten. Das sei ihm auch mit großem Erfolg gelungen.

Pater Peter Frühwald weiht Inneren Kreis der Freien Republik Deutschland ein und schwört ihn auf Staatsstreich ein. Bernd Brandenburger vom Verfassungsschutz, Departement Opertation „Widerstand Südbrandenburg“, gibt ihm große Chancen:

„Wir müssen eingestehen, daß wir der erstarkenden Bewegung der Reichsbürger verfassungslos zuschauen. Wir haben die größten Anstrengungen unternommen, den Bewohnern des Bundesgebietes eine gute Zukunft anzubieten – ganz auf der Grundlage der freiheitlich verhaßten Grundordnung (FDGO). Aber jetzt sind wir mit unserem Polnisch quasi am Ende.“

Pater Peter Frühwald weiht Inneren Kreis der Freien Republik Deutschland ein und schwört ihn auf Staatsstreich ein

Pater Peter Frühwald weiht Inneren Kreis der Freien Republik Deutschland ein und schwört ihn auf Staatsstreich ein

Pater Peter Frühwald weiht Inneren Kreis der Freien Republik Deutschland ein und schwört ihn auf Staatsstreich ein

Pater Peter Frühwald weiht Inneren Kreis der Freien Republik Deutschland ein und schwört ihn auf Staatsstreich ein

Weiterlesen

Der Journalist Maik Baumgärtner über sein Buch „Das Zwickauer Terror-Trio“ und die regionale Neonazi-Szene


 

Maik Handschke

Maik Handschke (Photo credit: Wikipedia)

Der Journalist Maik Baumgärtner über sein Buch „Das Zwickauer Terror-Trio“ und die regionale Neonazi-Szene.

Reichsdeutscher oder Deutscher?


Reichsbürgergesetz v. 15.9.1935 - RGBl I 1146

Reichsbürgergesetz von 1935

Reichsdeutscher oder Deutscher?

Diese Begriffe werden vorgestellt und näher erläutert.

  • Reichsdeutscher
  • Deutscher
  • Deutsch
  • Staatsangehöriger
  • Staatsangehörigkeit
  • Reichsbürger
  • Reichsbürgerbrief
  • Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) in der Fassung vom 22. Juli 1913.
  • § 1.  Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 3 bis 35) besitzt.
  • Reichsbürgergesetz. [Eines der drei „Nürnberger Gesetze“] Vom 15. September 1935.
    • § 1  „(1) Staatsangehöriger ist, wer dem Schutzverband des Deutschen Reichs angehört und ihm dafür besonders verpflichtet ist.“ Weiterlesen

    Hintergrundinformationen zum „Terror in Norwegen“: Olso Attentäter Anders Behring Breivik spricht von Komplizen


    The logo of the Bundesamt für Verfassungsschut...

    The logo of the Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV)

    In dem sozialistischen Jugendlager auf der Insel Utøya bei Oslo fand einen Tag vor dem Massaker eine anti-israelische Demonstration statt. Wie israelische und norwegische Zeitungen berichten, wurde diese im Beisein von Norwegens Außenminister Støre durchgeführt.

    Teilnehmer des Jugendcamps hielten Transparente mit der Aufschrift »Boikott Israel« hoch, während Støre bei einer Podiumsdiskussion auftrat. Die Veranstalter gelten als streng anti-israelisch.

    Überlebende Augenzeugen der blutigen Schießerei berichten, sie hätten das Massaker zunächst für eine Show gehalten, die die israelischen Verbrechen an Palästinensern darstellen sollte.

    Mehrere Täter weisen laut Expertenmeinung auf eine kriminelle Verschwörung hin – diesen Eindruck sollten die Medien jedoch unbedingt vermeiden, berichtet der USA-Journalist Webster Tarpley. Zudem häufen sich die Berichte, nach denen US-Geheimdienste pensionierte norwegische Parteioffiziere rekrutiert haben sollen.

    Entsprechende Berichte zeigte der Fernsehsender TV2 bereits im vergangenen Jahr. Die Agenten sollen die norwegische Polizei unterwandert haben.

    Ziel sei die Annäherung an die arabische Welt und der offenbar bevorstehende Ausstieg Norwegens aus der Koalition der Länder, die den Luftkrieg gegen Libyen führen. Dafür spricht, dass die norwegische Polizei an dem Ort, wo die Bombe hochgegangen war, bereits vor einem Jahr eine entsprechende Übung durchgeführt hatte. Wie die Zeitung Aftenposten berichtet, sei damals die Bevölkerung nicht informiert gewesen, weshalb es zu Panikreaktionen kam.

    Neben einigen Indizien auf mehrere Täter bei dem norwegischen Doppelanschlag findet sich in dem 1.500 Seiten- Manifest des Attentäters Anders Behring Breivik ebenso ein Hinweis. Laut Welt-online beschreibt Anders Behring Breivik in einem Tagebuch zwei weitere terroristische Zellen. So berichtet Anders Behring Breivik in dem Dokument, er wolle nach der »Herstellung von Sprengstoff« versuchen, so wörtlich: »in Kontakt zu treten mit Zelle 8b und 8c«. Nähere Ausführungen dazu finden sich nicht. In seinem Manifest gibt es einen weiteren Hinweis auf ein mögliches Netzwerk, dem Breivik eventuell angehörte. Der Norweger schrieb in einem Tagebuch von Gleichgesinnten in Schweden, die ebenfalls als »Zellen« formiert seien.

    Während Welt-online die Angaben so interpretiert, Anders Behring Breivik habe alleine und ohne Mittäter gehandelt, berichten die österreichische Presse und zahlreiche andere Zeitungen das Gegenteil. Dort heißt es, in der Anhörung habe Breivik behauptet, nicht alleine gehandelt, sondern mit Komplizen zusammengearbeitet zu haben. Das habe Haftrichter Kim Heger bekanntgegeben.

    Augenzeugen sagten ebenso aus, auf der Insel  Utøya sei ein zweiter Schütze gewesen. Die Polizei gab auf einer Pressekonferenz zu, es könne durchaus mehrere Täter gegeben haben. Weiterlesen