Verspätet wegen verdächtigem Koffer


Ab 17.05 Uhr ging erst mal nichts mehr auf der Strecke zwischen dem Gladbacher und Rheydter Bahnhof. Ein „verdächtiger Gegenstand“ an der Zugtrasse war kurz vor 17 Uhr von einem Passanten bei der Bahnpolizei gemeldet worden. Der nach Augenzeugenberichten sehr neuwertig aussehende Koffer war mit einer Fahrradkette an einem Fußgängersperrgitter der Eisenbahnunterführung an der Ecke Erzberger Straße/Lürriper Straße festgezurrt.

Die Rathenaustraße war gesperrt, die Lürriper bis zur Sophien-, die Erzberger bis zur Korschenbroicher und die Jenaer Straße komplett. Es kam zu kleineren Verkehrsproblemen rund um die Sperrung.

Osloer Kofferbomber von Mönchengladbach - Sperrung des Hauptbahnhofs am 28. Juli 2011

Osloer Kofferbomber von Mönchengladbach - Sperrung des Hauptbahnhofs am 28. Juli 2011

Züge wurden über Viersen umgeleitet oder mussten warten Weiterlesen