* STRENG GEHEIM * Ich bin schwul, und das ist gut so – Wowereit renoviert Berlin: Heroin auf Rezept ab sofort per rot-schwarz statt grün-piraten!


Mayor Klaus Wowereit in an interview in front ...

Mayor Klaus Wowereit residiert am Hotel Adlon, Brandenburger Tor, Reichshauptstadt des Deutschen Volkes Berlin

* STRENG GEHEIM * Ich bin schwul, und das ist gut so – Wowereit renoviert Berlin: Heroin auf Rezept ab sofort per rot-schwarz statt grün-piraten!

Klaus Wowereit verwandelt die Reichshauptstadt des Deutschen Volkes, Berlin, in ein Drogen-Mekka. So verkommt das Deutsche Reich – L‘Empire allemandGerman Empire immer mehr zu einer polnischen Exklave.

Pikant – denn diese Politik wird nicht etwa von der Rot-rot-grünen Chaostruppe oder von der Anarchisten-Kabarettisten-Fraktion von piratig-grün in die Backpfanne gehauen, sondern von der konservativ-reaktionären Explosionsmischung rot-schwarz!!! Weiterlesen

Rechter Aktivist Martin Böcker an der Bundeswehr-Uni: zum Chefredakteur der Studenten-Zeitung „Campus“ ernannt!


Oswald Spengler, Preußentum und Sozialismus

Oswald Spengler, Preußentum und Sozialismus

Eine Personalie sorgt für heftige Diskussionen: Es geht um den neuen Chefredakteur der Studentenzeitung „Campus“.

München. Beim Hochschulmagazin der Bundeswehr-Uni in München gibt es heftige Diskussionen um eine Personalie. Martin Böcker, der als rechter Aktivist gilt, ist zum Chefredakteur der Studenten-Zeitung „Campus“ ernannt worden. Kürzlich ist die erste Ausgabe unter seiner Leitung erschienen.

Es hagelt Kritik, weil in dem Magazin die Integration der Frau in die Bundeswehr kritisch betrachtet wird. Zudem wird dort eine Schrift des „Instituts für Staatspolitik“ (IfS) beworben, in der die mangelnde Integration der Frauen in die Kampftruppe der Bundeswehr angeprangert wird. Das IfS wird zur „Neuen Rechten“ gezählt. Weiterlesen

Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky: : „Thilo Sarrazin kämpft mit dem Säbel, nicht mit dem Florett“


In der Debatte um Thilo Sarrazins Besuch in Kreuzberg hat Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) seinen Parteikollegen verteidigt – und Nehmerqualitäten angemahnt.

Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD)

Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD)

Thilo Sarrazin hat in der vergangenen Woche mit einem ZDF-Kamerateam im Schlepptau das Gespräch mit den Kreuzbergern gesucht und wurde von diesen aus dem Viertel gejagt. Seither schlagen die Wellen immer höher, nun stellt sich Neuköllns Bürgermeister Buschkowsky grundsätzlich hinter Sarrazin: „Warum sollte dieser Mann Kreuzberg nicht betreten dürfen? Mitbürgern Zutritt und Gespräch zu verweigern, das sind Wesenmerkmale einer Diktatur“, sagte Buschkowsky dem Tagesspiegel. Weiterlesen

Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) gerät zunehmend in die Kritik


Dortmunds OB legt sich mit Ordnungshütern an

Dortmund. Wegen eines Handy-Gesprächs auf dem Fahrrad gerät Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) zunehmend in die Kritik. Sierau hatte eingeräumt, dass Beamte ihn Ende Juni 2011 angehalten hätten und er ihnen gegenüber „etwas unwirsch“ geworden sei. Mehrere Zeitungen berichteten, der OB habe den Polizisten gesagt: „Ich bin der OB von Dortmund und führe ein dienstliches Gespräch.“ Dann habe er mit einer Beschwerde beim Polizeipräsidenten gedroht und gefragt, ob es keine wichtigeren Aufgaben gebe.

„Der Hinweis auf das Amt ist eine typische Antwort von Mandatsträgern“, sagte Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, unserer Zeitung. „Der Glaube, nur weil man die Gesetze macht oder ändert, sei man nicht an sie gebunden, ist komischerweise verbreitet.“

Weiterlesen