Ins rechte Licht gerückt: Oslo-Massaker Anders Behring Breiviks nach dem „Lee Harvey Oswald“-Stereotyp


Lee Harvey Oswald 's signature

Lee Harvey Oswald 's signature

Die tragischen Terroranschläge in Norwegen zeigen eine Reihe von verräterischen Anzeichen einer Provokation unter falscher Flagge. Obwohl die internationalen Medien versuchen werden, sich auf Anders Behring Breivik als Einzel-Attentäter in der Tradition von Lee Harvey Oswald zu konzentrieren, wurde berichtet, dass viele Augenzeugen bestätigten, es sei ein zweiter Schütze beteiligt gewesen beim Massaker auf dem Utøya-Jugendcamp.

Webster Tarpley – Es ist auch ans Licht gekommen, dass eine Spezialeinheit der Polizei im Jahr 2010 Übungen in der Nähe des Opernhauses in der Innenstadt von Oslo durchführte, die das Detonieren von Bomben einbezog – genau das, was an diesem Freitag das Blutbad ein paar hundert Meter entfernt verursachte.

Weitere Nachforschungen zeigen, dass US- Geheimdienste ein groß angelegtes Programm zur Rekrutierung von pensionierten norwegischen Polizisten betrieben, mit dem angeblichen Zweck, die Überwachung innerhalb des Landes auszuweiten.

Dieses Programm, das als SIMAS (Überwachung- Erkennungs- Einheit) bekannt ist, lieferte ein perfektes Werkzeug für die Infiltrierung und Unterwanderung der norwegischen Polizei durch die NATO.

Ein Motiv für den Angriff ist ebenfalls vorhanden Weiterlesen