Lolita-Affäre „Kathie S.“ – Ex-Parteifreunde hacken auf v. Boetticher los : „Er bastelt seine Dolchstoßlegende!“


Peter Harry Carstensen, the Prime Minister of ...

Image via Wikipedia

Teenie-Affäre Parteifreunde gehen auf von Boetticher los

„Er dichtet sich eine Dolchstoß-Legende zusammen“

Eine Woche lang hüllte er sich in Schweigen. Nun spricht Christian von Boetticher (40, CDU) über die Affäre mit einem 16-jährigen Mädchen. Und geht – acht Monate vor der Landtagswahl – vor allem auf die eigene Partei los.

„Ich habe ein großes Maß an Illoyalität erlebt und bin mit Blick auf die eigene Partei schwer enttäuscht“, sagte Schleswig-Holsteins Ex-CDU-Parteichef gegenüber BILD am SONNTAG (BamS). Boetticher als Opfer einer Intrige? Weiterlesen

Nach dem Platzen der Lolita-Affäre mit 16jähriger Kathies S. aus Korschenbroich: v. Boetticher tritt kräftig nach


Peter Harry Carstensen

Image via Wikipedia

Nach einer Woche Flucht vor der Öffentlichkeit bricht Christian von Boetticher sein Schweigen: Eigene Fehler in der Affäre mit einer Minderjährigen kann er nicht erkennen. Grund für den Rücktritt sei eine Intrige.

Man muss sich die Woche nach seinem Blitzrücktritt wie die Flucht eines Bankräubers vorstellen.

Ständig hat Christian von Boetticher seinen Aufenthaltsort gewechselt, hat mal bei Freunden übernachtet und mal im Hotel – immer darauf bedacht, nicht aufzufallen, um bloß nicht auf seine Liebesbeziehung mit einer 16jährigen angesprochen zu werden, die ihn seine politische Karriere in der Nord-CDU gekostet hat.

Sogar rasieren konnte sich Boetticher nicht. In den Badezimmern seiner Gastgeber fand er nur Nassrasierer vor. Und er rasiert sich immer nur trocken, seit er 16 ist. Weiterlesen

Christian von Boetticher nimmt nicht an Landtagssitzung im Land des Heidemords teil


Emblem of the Christian Democratic Union of Ge...

Image via Wikipedia

Christian von Boetticher wird an der ersten Landtagssitzung in Kiel nach seinem Rückzug als CDU-Partei- und Fraktionschef nicht teilnehmen. Dies sagte sein persönlicher Berater.

Die notwendigen Erklärungen zur Abwesenheit würden noch am Montag mit der CDU-Fraktion besprochen. Eine Krankmeldung habe am Montagvormittag noch nicht vorgelegen, sagte ein Fraktionssprecher. Weiterlesen

Lolitagate – zwischen Brudermord und Judaskuss. Indiskretionen in der Facebook Sex-Affäre Boetticher


Picture of Karl-Theodor Freiherr von und zu Gu...

Image via Wikipedia

Christian von Boettichers Karriere ist zu Ende wegen seiner Affäre mit einer Minderjährigen.
Warum die intimen Details ausgerechnet jetzt an die Öffentlichkeit geraten, bleibt rätselhaft. Möglicherweise hat Boetticher zu vielen Parteifreunden auf die Füße getreten.
Am Tag zwei nach dem Rückzug von Christian von Boetticher ist die CDU in Schleswig-Holstein um Schadenbegrenzung bemüht.
Der neue Mann für die Spitzenkandidatur scheint in Wirtschaftsminister Jost de Jager gefunden. Für den Fraktionsvorsitz hält sich der Wirtschaftspolitiker Hans Jörn Arp bereit.
„Zügig, aber ohne Hektik“ soll die die Neuaufstellung über die Bühne gehen, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Johann Wadephul. Entscheidend sei nun, eine Neuaufstellung vorzunehmen, „die sich überzeugend präsentiert“.

Siehe auch:

Kathie S. aus der Schüler-Union kündigt Buch an: „Ich. Seine Geliebte.“

Sex-Affäre mit 16jähriger Kathie S. – von Boetticher bestreitet „Lolita-Effekt“

Lolita-Mutter aus Korschenbroich verbietet Boetticher Kontakt

War Koks im Spiel? Geheime Botschaft an „Christian“? … Ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich recht ungeniert…

Hinter dem Krisenmanagement verbirgt sich allerdings ein großer Teil Ärger und Empörung. Anhänger Boettichers sehen in der Indiskretion ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt den gelungenen Versuch aus den eigenen Reihen, einen umstrittenen Politiker aus dem Weg zu räumen.

Abgang eines politischen Ausnahmetalents: Scheiterte Christian von Boetticher an der Missgunst der Parteifreunde?

Abgang eines politischen Ausnahmetalents: Scheiterte Christian von Boetticher an der Missgunst der Parteifreunde?

Häufig wird der Vergleich mit Horst Seehofer angestellt. Der CSU-Politiker war in einer außerehelichen Beziehung Vater geworden. Er blieb im politischen Geschäft – nicht zuletzt, weil seine Partei ihn angesichts der damaligen Führungskrise brauchte. Weiterlesen

Die CDU im Norden hat ihr Lolita-Gate – die Geliebte Marie T. sandte brisante Emails an CDU-Chef Peter Harry Carstensen


Peter Harry Carstensen

Image via Wikipedia

Steckt hinter Lolita-Gate eine politische Intrige?

Christian von Boetticher liebte eine 16-Jährige – und musste deshalb seine Karriere in der Nord-CDU opfern. Doch es ist unklar, warum die Affäre ausgerechnet jetzt auffliegt.

Siehe auch:

In der vergangenen Woche tauchen in CDU-Kreisen plötzlich Gerüchte über die Liaison auf. Angeblich, das schreibt die „Welt“, kursieren E-Mails, die sich Boetticher und seine Ex-Geliebte geschrieben haben. Carstensen greift wieder zum Telefonhörer, informiert am vorigen Dienstag die Kanzlerin. Es ist der 9. August. Am Freitag ist klar: Boetticher muss sich erklären. Am Sonntag platzt die Bombe. Mehrere Medien machen den Skandal publik. Es ist der letzte Tag der Sommerpause. Die CDU im Norden hat ihr Lolita-Gate.

Die Lolitasex-Affäre im Nobelhotel Steigenberger an der Kö in Düsseldorf - Zwei Tage im Sexrausch auf der Königsallee - Die Korschenbroicher Gymnsiastin Kathie S. aus der Schüler-Union verliebte sich in Christian Ulrik von Boetticher

Die Lolitasex-Affäre im Nobelhotel Steigenberger an der Kö in Düsseldorf - Zwei Tage im Sexrausch auf der Königsallee - Die Korschenbroicher Gymnsiastin Kathie S. aus der Schüler-Union verliebte sich in Christian Ulrik von Boetticher

Erst Mitte Juli 2011 kommt die Geschichte Peter Harry Carstensen zu Ohren. Der Ministerpräsident ist sofort alarmiert, stellt seinen Ziehsohn zur Rede. Boetticher ist inzwischen Landeschef der CDU und mit seiner langjährigen Freundin Anna Christina Hinze verheiratet. Er soll als Spitzenkandidat bei der vorgezogenen Wahl im Mai 2012 antreten. Boetticher räumt die Beziehung ein. Carstensen rät ihm, die „richtigen Schlüsse“ zu ziehen. Boetticher will, das nimmt er sich vor, in die Offensive gehen, engagiert einen Medienberater. Doch es passiert nichts.

Im Steigenberger Hotel in Düsseldorf kam es zum ersten persönlichen Treffen – und zum ersten Sex

Im Steigenberger Hotel in Düsseldorf kam es zum ersten persönlichen Treffen – und zum ersten Sex

Weiterlesen

16jährige Düsseldorferin der Schüler Union wandte sich mit ihrem Liebeskummer an Ministerpräsident Peter Harry Carstensen – Zweifel an der Darstellung des Lolitagate-Skandalritters Christian von Boetticher


Image representing Facebook as depicted in Cru...

Image via CrunchBase

Hat der CDU-Politiker Christian von Boetticher die Umstände seiner Beziehung zu einer Schülerin aus Korschenbroich bei Mönchengladbach (in der Nähe von Düsseldorf) wahrheitsgemäß geschildert?

Und welche Rolle spielt die Rechtsanwältin und wissenschaftliche Mitarbeiterin beim CDU Landesverband Hamburg Anna Christina Hinze?

In der Teenie-Affäre hat sich das Mädchen aus Korschenbroich bei Mönchengladbach (nahe bei Düsseldorf) zu Wort gemeldet, das von März bis Mai 2010 ein Verhältnis mit Christian von Boetticher hatte. Die Kölner-Boulevard-Zeitung „Express“ zitiert die mittlerweile 17jährige mit der Aussage, beide hätten sich über Facebook kennengelernt. „Er schrieb mir hunderte Mails und SMS. Monate später folgte dann das erste persönliche Treffen im Steigenberger in Düsseldorf, wo wir Sex hatten. Zwei Tage blieben wir im Hotel.“

Im Steigenberger Hotel in Düsseldorf kam es zum ersten persönlichen Treffen – und zum ersten Sex

Im Steigenberger Hotel in Düsseldorf kam es zum ersten persönlichen Treffen – und zum ersten Sex

Die Schülerin, die in der Jungen Union aktiv ist, sagt: „Es war Liebe. Ich kann bis heute nichts Schlechtes über Christian sagen. Schließlich steckt hinter dem Politiker auch nur ein Mensch mit Gefühlen.“ Im Februar 2011 soll die Schülerin – so der „Düsseldorfer Express“ weiter – versucht haben, die Affäre noch einmal aufleben zu lassen. Chriatian von Boetticher lehnte ab. Ob die Eltern der Minderjährigen mit der Beziehung einverstanden waren, ist derzeit unklar. Ihr Vater war zu einem Gespräch mit den Medien „grundsätzlich nicht bereit“ und verwies auf die strengen Moralvorschriften der Römisch-Katholischen Kirche und dem Papst Benedikt XVI.

Langzeitfreundinnen, Affären und Hochzeitspläne

Die Schülerin soll sich mit ihrem Kummer einem Mitglied der Jungen Union in Plön anvertraut haben. Von dort soll die Information ihren Weg zu Ministerpräsident Peter Harry Carstensen gefunden haben. Weiterlesen

Anna Christina Hinze – heimliche Heirat in Las Vegas mit dem Lolitagate-Rechtsanwalt Christian von Boetticher?


Anna Christina Hinze – heimliche Heirat in Las Vegas mit dem Lolitagate-Rechtsanwalt Christian von Boetticher?

Mehrere Monate hatte Christian von Boetticher eine Beziehung mit einer 16-Jährigen. Nach der Trennung soll er eine andere Frau heimlich in den USA geheiratet haben.

August 2008: Anna Christina Hinze und Christian von Boetticher bei einem Polo-Cup

August 2008: Anna Christina Hinze und Christian von Boetticher bei einem Polo-Cup

Anfang des Jahres 2010 verliebt sich der CDU-Politiker Christian von Boetticher in eine Schülerin. Kurze Zeit später das Aus. Wegen der sich abzeichnenden Carstensen-Nachfolge trennt sich Boetticher im Mai von der 16-jährigen „Frau im Altersbereich zwischen 16 und 18 Jahren! aus Korschenbroich bei Mönchengladbach, die im Kölner Expreß auch als „Düsseldorferin“ bezeichnet worden ist.

War es wirklich Liebe? Boetticher sprach bei seinem Rücktritt als Partei- und Fraktionschef der CDU Schleswig-Holstein von einer „ungewöhnlichen Liebe“, die auch vom Umfeld akzeptiert worden sei. Auch die damals 16-Jährige sagte der Kölner Boulevardzeitung „Express“: „Es war Liebe.“

Christian von Boetticher erscheint anläßlich der Hochzeit des damaligen Hamburger CDU-Fraktionschefs Frank Schira und Iris von Häfen zusammen mit seiner Langzeitfreundin Anna Christina Hinze

Christian von Boetticher erscheint anläßlich der Hochzeit des damaligen Hamburger CDU-Fraktionschefs Frank Schira und Iris von Häfen zusammen mit seiner Langzeitfreundin Anna Christina Hinze

Nur wenige Wochen später, im Juni 2010, erschien Boetticher bei der Hochzeit des damaligen Hamburger CDU-Fraktionschefs Frank Schira mit seiner Langzeitfreundin Anna Christina Hinze. Auf die Frage nach eigenen Hochzeitsplänen antwortete Boetticher: „Ich denke, wir sind auch bald dran.“

Noch bei seiner Rücktrittserklärung am Sonntagabend hatte von Boetticher erklärt, zum Zeitpunkt der Beziehung „keinerlei Beziehung zu einer anderen Frau gepflegt“ zu haben.

Hier ist der Ausschnitt aus dem Standesamtsregister von Clark County, wer Lust hat, kann sich das Originaldokument im Recorder Office von Clark County online bestellen

Hier ist der Ausschnitt aus dem Standesamtsregister von Clark County, wer Lust hat, kann sich das Originaldokument im Recorder Office von Clark County online bestellen

Lange soll er mit der Hochzeit dann nicht gewartet haben. Wie shz.de meldet, ist in Clark County (US-Bundesstaat Nevada) eine Heiratsurkunde hinterlegt. Danach hat Christian von Boetticher am 15. Oktober 2010 Anna Christina Hinze, wissenschaftliche Referentin der Hamburger CDU, geheiratet.

Standesbeamtin Stephanie Jahn aus Eutin bestätigt gegenüber shz.de: „Eine in den USA geschlossene Ehe ist ohne Gang zu einem deutschen Standesamt gültig, wenn sie zehn Tage nach der Trauung dort auch eingetragen wurde.“