Menschenrechtler Jörg Erdmannsky in Deutschland verhaftet – Holocaustleugnung?


Menschenrechtler Jörg Erdmannsky in Deutschland verhaftet

17. Juli 2011 JVA Memmingen – Jetzt auch Jörg Erdmannsky verhaftet.

Nachdem wir am 11.11.2010 über die Verhaftung des Freiheitskämpfers Bernd Vogt aus Schleswig-Holstein berichten mussten, wurde heute bekannt, dass nun auch der Systemkritiker Jörg Erdmannsky verhaftet wurde. Noch ist über die Hintergründe nicht viel bekannt, doch vieles spricht dafür, daß er wegen Holocaustleugnung und Volksverhetzung an einen sicheren Ort gebracht worden ist. Auch der Haftort ist bisher nicht bekannt. Aber die politisch motivierte Verhaftungswelle geht ungebrochen weiter.

Bereits im Jahre 2008 und 2010 sorgte die Verhaftung des Systemkritikers Jörg Erdmannsky für Schlagzeilen.

Im Internet fand sich damals folgender Beitrag: Weiterlesen

„DR-Aufkleber“ auf Kfz-Nummernschild: Vorsicht vor der Reichsregierung unter Reichspräsident Erhard Lorenz!


„DR-Aufkleber“ auf Kfz-Nummernschild: Vorsicht vor der Reichsregierung unter Reichspräsident Erhard Lorenz! Der in der Szene hinreichend berühmte „KRR-Blogger“ Frank Schmidt berichtet über einen neuen Skandal in Sachen „Reichsbürger” in der Presse. Wie schon länger bekannt ist, verteilt Erhard Lorenz fleißig „DR-Aufkleber“ für das BRD-Kfz-Kennzeichen, dem verhaßten „EU“-Nummernschild. Eigentlich stellt es so eine Art Überkleber dar, also ein Präservativ. So sehen es wohl auch die diversen Polizeien der BRD, die nach bestem Wissen und Gewissen „Amtshilfe“ leisten und den „Staat BRD“ verteidigen und schützen…

Fahrzeughalter aus LOS überklebt Kennzeichen

Fahrzeughalter aus LOS überklebt Kennzeichen

Alle „Reichsdeutsche“, die dem (Scientologen – so Reichskanzler „Fürst von Rombkerhall“ Norbert Schittke, geb. 1942) auf den Leim gehen, setzen sich somit der Strafverfolgung aus und werden dann mit hochprozentiger Wahrscheinlichkeit im Kittchen landen – so droht ihnen gesiebte Luft hinter schwedischen Gardinen hinter Schloß und Riegel, unter Umständen auch der „Schutz der Allgemeinheit“ durch einen „Unterbringungsbefehl“ gemäß § 126a StPO in einem psychiatrischen Krankenhaus. Weiterlesen