Die mysteriöse Gesetzgebung SHAEF: So beherrscht die Airforce Number One nicht nur „Deutschland“, sondern auch „Europa“ – und die Unterzeichner der UN-Charta


Supreme Headquarters Allied Expeditionary Force

Supreme Headquarters Allied Expeditionary Force

I 17, 57 ff. 56

Viele kennen noch die Viermächteabkommen über Berlin oder aus alten Zeiten die Besatzungsmächte Amerika, England, Frankreich, Rußland… Die „Ostzone„, die Bizone, die Trizone – die zum Karnevalsschlager verarbeitet wurde: „Wir sind alle Eingeborene von Trizonesien…“

Lange alles vorbei und vergessen – und „Deutschland, einig Vaterland“? Jetzt, wo Deutschland wiedervereinigt worden ist, im Jahre 1990?

Mitnichten!

Hinter aller Kontrollratsgesetzgebung etc. steht immer noch SHAEF. Genauer: der SHAEF Gesetzgeber.

Quelle: Die Sammlung der SHAEF-Gesetze

Neu: Teil 2 zur heute immer noch geltenden SHAEF-Gesetzgebung

Darunter kann sich bei dem heute noch vorhandenen Geschichtswissen natürlich kaum noch jemand etwas vorstellen.

Und wenn, dann beuten findige Verkäufer von sogenannten „Reichspersonenausweisen“ und „Reichspässen“ die dummen Deutschs aus, die sich dann für DEUTSCHE halten. Dafür legen sie gerne einmal 1.000 EURO Bearbeitungskosten hin. Oder sie lassen sich dazu hinreißen und kaufen sich Kfz-Papiere und ein amtliches Kennzeichen des Deutschen Reichs. Wenig später wundern sie sich dann, daß sie nach § 63 StGB für immer in die Klapsmühle weggesperrt werden. So hatten sich Herr Müller und Frau Schmitz die Reise mit dem Deutschen Reich dann doch nicht vorgestellt.

Français : François Sevez, Ivan Sousloparof et...

Français : François Sevez, Ivan Sousloparof et Walter Bedell-Smith posant devant le SHAEF à Reims; mai 1945. (Photo credit: Wikipedia)

Aber dann ist es zu spät. Einen Umstand, gewisse Damen und Herren vom Schlage Ebel, Schittke, Lorenz und Kuklinski gerne verschweigen. Sie versprechen Hilfe, kassieren ab und tauchen dann ab, wenn es auf Kameradschaft und Hilfe ankäme. Pustekuchen!

Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir exklusiv für Sie die wichtigsten Fakten knallhart zusammengetragen. Lesen Sie es sich in Ruhe durch. Weiterlesen

IWF fürchtet „schweren Schock“ – 7 Tage bis die USA „Pleite gehen“ (jiddischer Ausdruck)… und die Spieler auf der anderen Seite „Reibach machen“


The western front of the United States Capitol...

Image via Wikipedia

Wann kommt der Absturz? In wenigen Tagen droht den USA die Zahlungsunfähigkeit. Der Internationale Währungsfonds befürchtet schlimme Folgen. An den Märkten wächst die Angst. Bis Dienstag nächster Woche haben die USA noch Zeit, eine höhere Schuldengrenze zu verabschieden. Doch nach wie vor sind Republikaner und Demokraten im Kongress trotz anders lautender Beteuerungen auf Konfliktlinie. Noch geht politisches Kalkül im Hinblick auf den Präsidentschaftswahlkampf 2012 vor ökonomischer Vernunft.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) fordert die USA zu einer raschen Anhebung der Schuldenobergrenze auf. Andernfalls drohe ein „schwerer Schock“ für die US-Wirtschaft und die internationalen Finanzmärkte, erklärte der IWF am Montag in Washington in seinem Jahresbericht zur Wirtschaftslage in den USA. Die Staatsausgaben sollten nach Einschätzung des IWF jedoch nur schrittweise heruntergefahren werden, um einen „Verlust an Glaubwürdigkeit“ zu vermeiden. Zur Sanierung des US-Haushalts seien Steuererhöhungen und Kürzungen nötig, etwa im Gesundheitssystem. Weiterlesen

Antisemitische Hetzflugblätter gegen das „Weltjudentum“ in Bielefeld gestreut – Staatsschutz ermittelt


BaoDing Mountain Buddha 重庆大足宝顶山石刻

BaoDing Mountain Buddha 重庆大足宝顶山石刻

Polizei sucht Flugblatt-Autor – Flyer mit antisemitischen Parolen verteilt – Beamte ermitteln wegen Volksverhetzung

Bielefeld. Flugblätter mit judenfeindlichen Parolen haben Unbekannte in dieser Woche an der Weststraße im Bielefelder Westen in Umlauf gebracht. »Die Polizei hat Ermittlungen wegen Volksverhetzung aufgenommen«, teilte Polizeisprecherin Sonja Rehmert gestern auf Anfrage mit.

»Das ist unglaublich«, empört sich Gisela Brink. Ihre Tochter Stephanie wohnt in der Weststraße und hat am Montagabend in ihrem Briefkasten gleich zwei Zettel mit antisemitischen Inhalten gefunden. »Ich bin mit den Flugblättern direkt zur Polizei gegangen. So etwas kann man schließlich nicht einfach tolerieren. Das ist kein Dummer-Jungen-Streich, sondern eine politisch motivierte Tat«, sagt Gisela Brink.

Gisela Brink zeigt die Flugblätter, die sie im Briefkasten ihrer Tochter Stephanie gefunden hat. Sie enthalten rassistische Inhalte. Die Bielefelderin ging deshalb zur Polizei. Foto: Kathrin Brinkmann

Gisela Brink zeigt die Flugblätter, die sie im Briefkasten ihrer Tochter Stephanie gefunden hat. Sie enthalten rassistische Inhalte. Die Bielefelderin ging deshalb zur Polizei. Foto: Kathrin Brinkmann

Viele Nachbarn hätten die Flugblätter, die gegen 22 Uhr in die Briefkästen geworfen wurden, einfach in den Papierkorb geschmissen.

Weiterlesen

Reichspräsident Großadmiral Karl Dönitz amtiert für die geschäftsführende (militärische) Reichsregierung


German Grand Admiral's shoulder insignia

German Grand Admiral's shoulder insignia

Reichspräsident Großadmiral Karl Dönitz amtiert für die geschäftsführende (militärische) Reichsregierung, da er von den Alliierten niemals seines Amtes enthoben worden ist.

Karl Dönitz

Reichspräsident Deutsches Reich, Großadmiral Karl Dönitz

Reichspräsident Großadmiral Karl Dönitz amtiert für die geschäftsführende (militärische) Reichsregierung des Deutschen Reichs. Bedingt durch seinen Tod am 24. Dezember 1980 in Aumühle bei Hamburg kann er dieses Amt seit dem 25. Dezember 1980 nicht mehr ausüben. Bis zum Jahre 2005/2006 trat niemand als sein Sukzessor auf. Weiterlesen