Schirinowski: Rußland solle Atombomben in die Nordsee werfen, um England zu überfluten


Schirinowski: Rußland solle Atombomben in die Nordsee werfen, um England zu überfluten

Weiterlesen

Nigel Farage: „Je schneller der Euro verschwindet, desto besser!“


Griechenland ist teilweise zahlungsunfähig, die Ratingagenturen Moddy’s und Fitch haben das Land bereits mit “restricive default” bewertet. Der EU-Parlamentarier Nigel Farage und Vorsitzender der zweitstärksten politischen Kraft in England warnt deshalb davor, dass die Krise nun auf ganz Europa überschwappen könnte.

Im Interview mit Markenpost.de warnt der EU-Kritiker zudem vor der Diktatur der Bürokraten in Brüssel, vor dem verrückten Imperium namens EU und stellt klar: “Je schneller der Euro verschwindet, desto besser für jeden”.

Ratingagenturen, Moody, Fitch, Nigel Farage, EU, EU-Parlament, UKIP, Euro, Griechenland, Eurokrise, ZahlungsausfallParlamentarier Nigel Farage spricht über die Zukunft des Euro Klartext (Bild: European Parliament / Pietro Naj-Oleari)

Herr Farage, Sie sind sehr eurokritisch. Was denken Sie über den Eurogipfel und das neue Rettungspaket?

109 Milliarden Euro wurden als zweites griechisches Rettungspaket angekündigt. Das ist eine riesengroße Belastung für die Steuerzahler und davon wird niemand anderes profitieren als die Banker, bei denen die griechische Regierung Schulden hat. Um nur eine Sache zu nennen: All dieses Geld wird ausnahmslos dazu verwendet werden, die zusätzlichen Schulden des ersten Rettungspaketes zu zahlen. Mit anderen Worten: Eine Rettungsaktion wird der nächsten folgen – mit immer größer werdenden Auswüchsen. Das ist gleichzeitig ein immer größer werdender giftiger Kreislauf, der sich schrittweise auf die gesamte EU ausweiten wird. Und das alles aufgrund eines hoffnungslosen Versuchs, die wirtschaftliche Kontrolle in Brüssel und Frankfurt zu bewahren.

Die Presse und auch Politiker betonten: Die neuen Maßnahmen, um den Euro zu stabilisieren, seien eine „großartige Lösung“. Weiterlesen