Reichsberatungsstelle Deutsches Reich eröffnet / Peter Frühwald bekommt „Konkurrenz“ vom Generalfeldmarschall


Replica of the Marshal's baton of Generalfeldm...

Replica of the Marshal’s baton of Generalfeldmarschall von Richthofen of the Third Reich Quelle: Privatfotografie Fotograf oder Zeichner: Norbert Radtke – 2003 Andere Versionen: Lizenzstatus: Public Domain (Photo credit: Wikipedia)

Reichsberatungsstelle Deutsches Reich eröffnet / Peter Frühwald bekommt „Konkurrenz“ vom Generalfeldmarschall

Adresse:

Reichsberatungsstelle Deutsches Reich
Saal Walhalla
Großer Bahnhof
Groß Stettin
Deutsches Reich

Reichsberatungsstelle Deutsches Reich eröffnet / Peter Frühwald bekommt „Konkurrenz“ vom Generalfeldmarschall

Der Regierungsbezirk Stettin in der preußischen Provinz Pommern besteht seit 1808.

Sein Vorgänger war der westliche Teil des Bezirkes der 1723 gegründeten Pommerschen Kriegs- und Domänenkammer mit Sitz in Stettin, die ihrerseits aus der Zusammenlegung der in Stargard in Pommern ansässigen Behörden Kriegskommissariat und Amtskammer entstanden war.

Die Provinz ist seit 1815/18 in drei Regierungsbezirke eingeteilt, seit dem Jahre 1932 in zwei Regierungsbezirke:

  • den Regierungsbezirk Stettin,
  • den Regierungsbezirk Köslin, der den östlichen Teil Hinterpommerns umfaßt, und
  • den im westlichen Teil Vorpommerns gelegenen Regierungsbezirk Stralsund. Letzterer wurde 1932 aufgelöst und an den Bezirk Stettin angegliedert.

Reichsberatungsstelle Deutsches Reich eröffnet / Peter Frühwald bekommt „Konkurrenz“ vom Generalfeldmarschall

Die Stadt Groß Stettin ist seit 1815 die Hauptstadt der preußischen Provinz Pommern. Seit 1808 ist sie außerdem Sitz des Regierungspräsidenten des Regierungsbezirks Stettin.

Am 1. Dezember 1900 zählte der Regierungsbezirk Stettin 830.709 Einwohner, am 17. Mai 1939 waren es 1.237.782. Die Fläche umfasste im Jahre 1900 12.078,93 km², auf die 1.850 Städte und Gemeinde verteilt waren.
Stadt- und Landkreise [Bearbeiten]

Im Jahr 1817 wurde eine neue Kreiseinteilung vorgenommen, und der Regierungsbezirk Stettin war seither in folgende 13 Verwaltungskreise unterteilt:
Kreis Demmin
Kreis Anklam
Kreis Ueckermünde
Kreis Usedom-Wollin
Kreis Randow
Stadtkreis Stettin
Kreis Greifenhagen
Kreis Pyritz
Kreis Saatzig
Kreis Regenwalde
Kreis Naugard
Kreis Greifenhagen und
Kreis Kammin

Im Jahre 1900 bestand der Regierungsbezirk weiterhin aus einem Stadtkreis und 12 Landkreisen. Ab 1939 waren es vier Stadt- und 13 Landkreise. Wichtigste Gebietsänderung war die Angliederung des Regierungsbezirks Stralsund 1932.

Reichsberatungsstelle Deutsches Reich eröffnet / Peter Frühwald bekommt „Konkurrenz“ vom Generalfeldmarschall

Regierungspräsidenten Groß Stettin

1818–1821 : vacant
1821–1828 : Karl Ludwig Böhlendorff
1828–1831 : Johann August Sack
1831–1835 : Moritz Haubold Freiherr von Schönberg
1835–1852 : Wilhelm von Bonin
1852–1867 : Ernst Freiherr Senfft von Pilsach
1867–1882 : Ferdinand Freiherr von Münchhausen
1882–1887 : Richard Wegner
1887–1899 : Hugo von Sommerfeld
1899–1911 : Heinrich Otto Guenther
1911–1922 : Kurt von Schmeling
1922–1927 : Leopold Höhnen
1927–1930 : Carl von Halfern
1930–1931 : Hans Simons
1931–1932 : Karl Simons
1932–1933 : Konrad Göppert
1933–1935 : Rudolf zur Bonsen
1935–1939 : Gottfried Graf von Bismarck-Schönhausen
1939–1944 : Horst Karl Ferdinand Edler von der Planitz
1944–1945 : Hugo Lotz
1945-2011: vakant
seit 2011: GFM Niklaus von Flüe-Rimpler, Generalfeldmarschall Staat Preußen

Weiterlesen

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube


English: Mark Zuckerberg, Founder & CEO of Fac...

English: Mark Zuckerberg, Founder & CEO of Facebook, at the press conference about the e-G8 forum during the 37th G8 summit in Deauville, France. (Photo credit: Wikipedia)

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Der Ostjude Sergei Brin wurde binnen sieben Tagen in New York Milliardär durch die bekannten Netzwerke von Bloomberg (Geldjude) Blankfein (Geldjude) und Bernanke (Geldjude). Zuvor mußte er vor Wladimir Putin „fliehen“; angeblich wurde er von der russischen Mafia verfolgt. Vermutlich hat er aber dermaßen illegale Geschäfte bereits in Moskau gemacht, daß selbst die Oligarchen die Schnauze von diesem frechen Auschwitzjuden voll hatten.

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Dein Konto betreffend: SuperLegrande

Die YouTube-Community hat mindestens eines deiner Videos als unangemessen gemeldet. Sobald ein Video gemeldet wurde, überprüft das YouTube-Team, ob es gegen unsere Community-Richtlinien verstößt. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass der Content der folgenden Videos gegen die Richtlinien verstößt und haben die Videos daher deaktiviert:

  • Leiche von Adolf Hitler NSDAP Führerbunker Reichskanzler Führer gefunden – Juden sprachlos – (SuperLegrande)

Da dies die dritte Verletzung der Community-Richtlinien innerhalb von sechs Monaten ist und du bereits zuvor Warnungen erhalten hast, wurde dein Konto nun gekündigt. Du bist nicht berechtigt, auf andere YouTube-Konten zuzugreifen, andere YouTube-Konten zu besitzen oder zu erstellen.

Weitere Informationen über die Community-Richtlinien von YouTube und deren Umsetzung findest du in der Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Das YouTube-Team

Maßnahme 1
24.06.2012

Die YouTube-Community hat mindestens eines deiner Videos als unangemessen gemeldet. Sobald ein Video gemeldet wurde, überprüft das YouTube-Team, ob es gegen unsere Community-Richtlinien verstößt. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass der Content der folgenden Videos gegen die Richtlinien verstößt und haben die Videos daher deaktiviert:
Ihr seid alles Votzen – Horn-Bad Meinberg Externsteine Polizei GmbH BRD 51411 – (SuperLegrande)

Auf YouTube kannst du anderen deine Videos zeigen und von der Community positives Feedback und Aufmerksamkeit erhalten. Wenn Nutzer allerdings Kommentare oder Videos erhalten, in denen sie angegriffen oder schikaniert werden, haben sie keinen Spaß mehr und fühlen sich nicht länger sicher. Rücksichtsloses Verhalten, Stalking, Drohungen, Belästigung, Einschüchterung, Eingriff in die Privatsphäre, Offenlegung privater Informationen anderer Personen oder Animation zu Gewalt oder zum Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen haben auf YouTube keinen Platz. Wenn du weiterhin solchen Content postest, riskierst du den dauerhaften Ausschluss von YouTube.

Dies ist die zweite Warnmaßnahme, die innerhalb von sechs Monaten auf der Grundlage der Community-Richtlinien gegen dein Konto ergriffen wurde. Daher wurde der Zugriff auf dieses Konto gesperrt und ist erst wieder zwei Wochen nach Bestätigung des Erhalts dieser Nachricht möglich. Lies dir die Community-Richtlinien von YouTube durch und vermeide weitere Verstöße, da dies zu einer Kündigung deines Kontos bzw. deiner Konten führen könnte.

Weitere Informationen über die Community-Richtlinien von YouTube und deren Umsetzung findest du in der Hilfe.
Erhalten: 24.06.2012 | Akzeptiert: 12.07.2012 | Appeal this decision

Maßnahme 2
17.03.2012

Die YouTube-Community hat mindestens eines deiner Videos als unangemessen gemeldet. Sobald ein Video gemeldet wurde, überprüft das YouTube-Team, ob es gegen unsere Community-Richtlinien verstößt. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass der Content der folgenden Videos gegen die Richtlinien verstößt und haben die Videos daher deaktiviert:
Frankfurt Oder – Kein Ort für Nazis – Nazis blockieren – Antifa Goldzähne Auschwitz – (SuperLegrande)

Wir unterstützen die Redefreiheit und räumen dieses Recht jedem ein, auch bei unpopulären Standpunkten. YouTube gestattet jedoch keine Hassreden. Als „Hassreden“ bezeichnet man Inhalte, die zu Hass oder Gewalt gegenüber Mitgliedern einer geschützten Gruppe aufrufen, sei es aufgrund von Rasse oder ethnischer Herkunft, Religion, Behinderung, Geschlecht, Alter oder sexueller Orientierung/Geschlechtsidentität. Manchmal ist der Grat zwischen einer Hassrede und einer normalen Äußerung sehr schmal. Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Inhalt die Grenze überschreitet, solltest du ihn nicht posten.

Dies ist die zweite Warnmaßnahme, die innerhalb von sechs Monaten auf der Grundlage der Community-Richtlinien gegen dein Konto ergriffen wurde. Daher wurde der Zugriff auf dieses Konto gesperrt und ist erst wieder zwei Wochen nach Bestätigung des Erhalts dieser Nachricht möglich. Lies dir die Community-Richtlinien von YouTube durch und vermeide weitere Verstöße, da dies zu einer Kündigung deines Kontos bzw. deiner Konten führen könnte.

Weitere Informationen über die Community-Richtlinien von YouTube und deren Umsetzung findest du in der Hilfe.
Erhalten: 17.03.2012 | Akzeptiert: 17.03.2012 | Appealed Rejected

Weiterlesen

Facebook löscht Leute mit rechter Gesinnung


Image representing Mark Zuckerberg as depicted...

Das Lachen ist dem Teufelsjuden Mark Zuckerberg von Facebook vergangen. Sein Börsenkurs sackte um $666 ab. Innerhalb einer Stunde flüchteten die Anleger an der Wall Street aus den Facebook-Papieren.

Der Satansjude Mark Zuckerberg löscht in Tag- und Nachtschichten Leute mit rechter Gesinnung, weil er Angst vor der Zukunft hat.

Dies erklärte der Jude der New York Online im Auftrag von Bnai Brith.

Die Zugriffszahlen von Facebook sanken innerhalb weniger Tagge um 33 Prozent. An der Börse krachte der Börsenwert seines digitalen Imperiums schlagartig ein.

Anleger flüchten massiv aus den Facebook-Werten. Zuckerberg ist ratlos und überlegt bereits, Selbstmord zu begehen wie Mark Madoff, der Sohn des Klaujuden Bernard Madoff, der zu lebenslanger Haft verurteilt worden ist.

Weiterlesen