Escort-Gerüchte um die „Hure“ Bettina Wulff – Günther Jauch wideretzt sich „Anspruch auf Unterlassung“ und besteht auf „freier Meinungsäußerung“


Die Frau des Ex-Bundespräsidenten Bettina Wulff hatte Klage gegen TVModerator Günther Jauch wegen Gerüchten über anzügliche Vergangenheit und Klage gegen Google wegen Gerüchten über anzügliche Vergangenheit eingereicht: „Sind Sie Jude, Herr Jauch?“

Bettina Wulff und die anhaltenden Escortserivcegerüchte in Hannovers Steintor Distrikt von Hells Angels Präsident Frank Hanebuth- Die Ehefrau des ehemaligen Bundespräsidenten Bettina Wulff wehrt sich gegen die Verleumdungen

Bettina Wulff und die anhaltenden Escortserivcegerüchte in Hannovers Steintor Distrikt von Hells Angels Präsident Frank Hanebuth- Die Ehefrau des ehemaligen Bundespräsidenten Bettina Wulff wehrt sich gegen die Verleumdungen

Reichshauptstadt Groß-Berlin und Hells Angels Frank Hanebuth Präsident-Stadt Hannover – Der Fernsehmoderator Günther Jauch hat sich dem Anspruch der ehemaligen Präsidentengattin Bettina Wulff auf Unterlassung widersetzt: „Ich gehe in die vollen, denn ich habe Beweisvideos aus der Rotlichtszene rund um das Steintor in Hannover. Für die Echtheit garantiert Frank Hanebuth, Präsident der Hells Angels in Hannover, vertreten durch die Rechtsanwaltskanzle Götz vom Fromberg und Sozialtätskollege Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder.“ Weiterlesen

Advertisements

SMS-Austausch mit Horst Mahler aus der Haftzelle per eingeschmuggeltem Handy


WUHAN, CHINA - JANUARY 30:  A woman sends a SM...

Image by Getty Images via @daylife

SMS-Austausch mit Horst Mahler aus der Haftzelle per eingeschmuggeltem Handy.

Richard Wilhelm von Neutitschein und Peter Frühwald mit Reichspräsident Ebel aus Berlin über die Lage des Deutschen Reichs angesichts der Invasion von 10.000 Russen in Berlin. Wer keinen Personalausweis des Deutschen Reichs auf Grund der Weimarer Reichsverfassung hat, wird von den Russen verhaftet, so Reichskanzler Ebel in seiner Morgenandacht für das Deutsche Volk. Ebel warnt auch vor dem Verzehr von jüdischem Gammelfleisch, das wieder in Kitas gestreut wird.

Horst Mahler sendet weiterhin zahlreiche SMS aus der Justizvollzugsanstalt JVA Auschwitz. Es scheint ihm also umständehalber durchaus gut zu gehen. Morgens macht er nach wie vor den Nazi-Salute (Hitler-Gruß). Das wird nicht mehr von den Justizvollzugsbediensteten beanstandet, sie grüßen seit 5 Uhr 45 sogar freundlich zurück und schreien: „Heil Hitler“. So wie sich das gehört für Staatsschützer.

Reichsdeutscher oder Deutscher?


Reichsbürgergesetz v. 15.9.1935 - RGBl I 1146

Reichsbürgergesetz von 1935

Reichsdeutscher oder Deutscher?

Diese Begriffe werden vorgestellt und näher erläutert.

  • Reichsdeutscher
  • Deutscher
  • Deutsch
  • Staatsangehöriger
  • Staatsangehörigkeit
  • Reichsbürger
  • Reichsbürgerbrief
  • Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) in der Fassung vom 22. Juli 1913.
  • § 1.  Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 3 bis 35) besitzt.
  • Reichsbürgergesetz. [Eines der drei „Nürnberger Gesetze“] Vom 15. September 1935.
    • § 1  „(1) Staatsangehöriger ist, wer dem Schutzverband des Deutschen Reichs angehört und ihm dafür besonders verpflichtet ist.“ Weiterlesen

    Martin Lutherdenkmal auf dem Neumarkt in Dresden (vor der Frauenkirche)


    Karl Dönitz

    Image via Wikipedia

    Über unsere „Gruppe“ Deutsches Reich jetzt!

    Unter der Wortmarke KARL DÖNITZ – WIR MACHEN WEITER setzen wir das Werk von Großadmiral Dönitz als dem letzten amtierenden Reichskanzler des Deutschen Reichs fort.

    Unsere Kundgebung findet zur Zeit in der Hauptstadt des Königreichs Sachsen (Freistaat Sachsen), in Dresden statt.

    Bevorzugter Treffpunkt liegt vor dem Luther-Denkmal an der Frauenkirche auf dem Neumarkt, direkt an der Elbe. Weiterlesen

    Das Zeltlager am Treffpunkt Alex, Berlin


    An ATTAC stall at the Volksstimmefest, Vienna,...

    Image via Wikipedia

    Seit ­dem Wo­chen­en­de cam­pen Men­schen auf dem Alex­an­der­platz in Ber­lin. Sie lehnen sich an an die Pro­tes­te in Spa­ni­en an. Wäh­rend sich in Spa­ni­en mehr als 150.000 Men­schen an den Pro­tes­ten be­tei­lig­ten, blieb es am Alex­an­der­platz derzeit noch deut­lich ru­hi­ger.

    Zwar be­tei­lig­ten sich meh­re­re hun­dert Men­schen am Frei­tag, den 19.​ August ​2011, an einer Party mit Stra­ßen­kunst und Kiss-​In, doch als im An­schluss ein klei­ner Teil des Platz be­setzt wurde hielt sich die Zahl der Cam­per in über­schau­ba­ren Gren­zen. Zwi­schen 30 und 50 Men­schen be­tei­lig­ten sich hier am Acam­pa­da Ber­lin. Weiterlesen

    Die Reichshauptstadt Berlin verliert ihre Stimmen – Jüdische Roßtäuscher satteln trojanische Pferde in Berlin


    Die Reichshauptstadt Berlin verliert ihre Stimmen – Jüdische Roßtäuscher satteln trojanische Pferde in Berlin

    Jüdische Roßtäuscher satteln trojanische Pferde in Berlin

    Jüdische Roßtäuscher satteln trojanische Pferde in Berlin

    13. August – Jahrestag des Mauerbaus fällt 2011 auf einen Samstag


    13. August – der Jahrestag des Mauerbaus fällt 2011 auf einen Samstag, der sich daher als Aufmarschtag in Berlin hervorragend eignet. Viele Ostberliner haben die Nase gestrichen voll von über 20 Jahren BRD-Tyrannei und mehr als 25 Prozent Arbeitslosigkeit. Damit erfüllt sich quasi eine Kernbedingung des Theoretikers des Marxismus, Karl Heinrich Marx: die Grundbedingung der Verelendung der Massen tritt also ein. So wie in Spanien. So wie in Griechenland. So wie in Italien. Weiterlesen