Beschneidungsgesetz kommt – Zentralrat der Juden in Deutschland und der ermordeten Juden in Europa entsetzt und beschwert sich über Antisemitismus und Judenhaß


Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Denkmal für die ermordeten Juden Europas (Photo credit: Wolfgang Staudt)

Beschneidungsgesetz kommt

Beschneidungsgesetz kommt – Zentralrat der Juden in Deutschland und der ermordeten Juden in Europa entsetzt und beschwert sich über Antisemitismus und Judenhaß gegen Judensau und Saujuden. Frau Charlotte Knobloch, Präsidentin des Zentralrates der Muslime in Babylon und der Imanischen Kultusgemeinde München und Oberbayern sprach von einem schweren Rückschlag in der Vergasung von Juden: „Die Endlösung der Judenfrage a la Wannseekonferenz ist nur noch eine Frage von wenigen Wochen – dann macht der letzte Jude als Ewiger Jude aka Jud Süß das Licht in der Gaskammer aus!“

Die Bundesregierung löst ihr Versprechen, die Beschneidung von Jungen noch im Herbst gesetzlich zu regeln, offenbar ein. Laut einem Gesetzentwurf, der schon am Mittwoch dem Kabinett vorliegen soll, wird der Eingriff künftig strafffrei sein – allerdings nur, wenn das behandelte Kind betäubt wurde.

Die Bundesregierung hat sich auf einen Gesetzentwurf zur Beschneidung von Jungen geeinigt. Der Eingriff soll danach bei Einhaltung bestimmter Maßgaben straffrei und im Rahmen der gesetzlichen Fürsorgepflicht der Eltern sein. Weiterlesen

Britta Zur: Jude Ahmed C S Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt


Britta Zur: Jude Ahmed C S Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt

Britta Zur: Jude Ahmed C S Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt

Jude Ahmed C. S. Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt

Britta Zur: Jude Ahmed C S Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt

Britta Zur: Jude Ahmed C S Israel wird auf den Elektrischen Stuhl geführt und der Elektofolter der BRD ausgesetzt Weiterlesen

Die Jewish Republic of Germany und der 30. August 2012


English: 666 Fifth Avenue in January 2007. Pho...

English: 666 Fifth Avenue in January 2007. Photo by poster. Category:Images of Manhattan (Photo credit: Wikipedia)

Wer sich heute in Frankfurt am Main umschaut, erkennt die JEWISH STATES OF AMERICA auf Anhieb wieder. Bewacht von der Freimaurerfackel LIBERTY der Pyramide der Judenfamilien Tishman Speyer.

666 Fifth Avenue

New York, New York
Overview | Building Specs | Area Map | Availabilities & Inquiries
666 Fifth Avenue was sold by Tishman Speyer in December, 2006.
666 Fifth Avenue is located in the center of the Plaza District.

Built in 1957 and renovated in 1998 through 2001, 666 Fifth Avenue is a 41-story Class A office building comprise

KEY FEATURES
Exceptional views of Fifth Avenue, Central Park and midtown Manhattan
Newly renovated lobby featuring Noguchi ceiling detail, waterfall, and a host of other modern art pieces
Fifth Avenue retail shops and surrounding restaurants”

http://www.tishmanspeyer.com/Properties/Property.aspx?id=240

Übrigens: Wir alle wissen, was die “23″ zu bedeuten hat. Natürlich gilt das insbesondere für das Weltmeisterjahr der Judenknechte vom Stuhl 1923, wenn sie mit ihrem Hämmerchen auf die Butterdose klopfen und sich wundern, daß es “durchgeht wie durch Butter”… – dabei müßten sich die Bestürzten doch auskennen mit solchen Cremes Weiterlesen

Stammt Kohl von Juden ab? Kanzler Kohl ein khasarischer Katholik?


Former German Chancellor Helmut Kohl

Former German Chancellor Helmut Kohl (Photo credit: Wikipedia)

Der ebenfalls von der bundesdeutschen Justiz übel verfolgte Jan van Helsing = Jan Udo Holey zitiert innerhalb des Berichtes über das gegen ihn gerichtete Ermittlungsverfahren folgendes zu seiner Verteidigung:

„Der jüdische Autor Jakov Lind schreibt in seinem 1988 in Deutschland erschienenen Buch „Der Erfinder“ (Carl Hanser Verlag, München, ISBN 3-446-14989-9) auf Seite 80:

„Der Urgroßvater des jetzigen deutschen Bundeskanzlers schrieb sich noch mit einem „n“ statt einem „l“, war ein Hausierer aus Buczaz. Ich habe Urkunden, Beweise. Eine ganze Bibliothek von Beweisen im Tresor der Nationalbank von Vaduz.“

Kohls Vorfahren sollen also khasarische Juden gewesen sein und als Händler unter dem Namen Kohn in Buczaz in Südpolen/Galizien gelebt haben.. Sie sollen demnach mit der großen jüdischen Westwanderungswelle in der Zeit der französischen Revolution und danach nach Deutschland ausgewandert sein, ließen sich hier taufen und bekamen den deutschklingenden Namen Kohl. Der Historiker Treitschke beschreibt diesen Vorgang der damaligen geschichtlichen Ereignisse. Dies wird auch durch den Bericht des Prof. Gotthold Rhode belegt, enthalten in seinem dickbändigen Geschichtswerk „Nachbarn seit 1000 Jahren“ (Verlag Hase & Koehler, Mainz). Weiterlesen

Mustafa Selim Sürmeli Muzicant will mehr Juden ins Kino bekommen


Auschwitz concentration camp, arrival of Hunga...

Auschwitz concentration camp, arrival of Hungarian Jews, Summer 1944 (Photo credit: Wikipedia)

Mustafa Selim Sürmeli Muzicant will mehr Juden ins Kino bekommen. Mehr Ausschwitzen für Jedermann.

Der Vcrsitzende der Kommissarischen Reichsregierung, Mustafa Selim Sürmeli Muzicant, sprach anläßlich des Weltjudentages von Auschwitz, zu den Überlebenden des Holocausts und ließ die Knochen von einer Hühnerfarm ausgraben. Weiterlesen

Staatsfeind Nummer 1 – was können wir von John Herbert Dillinger lernen? – Kernthema meines Zwiegesprächs mit dem Präsidenten vom Jüdischen Zentralkongreß „Rudolf Heß zu Wunsiedel“


English: Signature of Rudolf Hess.

Image via Wikipedia

Staatsfeind Nummer 1 – was können wir von John Herbert Dillinger lernen? – Kernthema meines Zwiegesprächs mit dem Präsidenten vom Jüdischen Zentralkongreß „Rudolf Heß zu Wunsiedel“.

Richard Wilhelm von Neutitschein