Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube


English: Mark Zuckerberg, Founder & CEO of Fac...

English: Mark Zuckerberg, Founder & CEO of Facebook, at the press conference about the e-G8 forum during the 37th G8 summit in Deauville, France. (Photo credit: Wikipedia)

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Der Ostjude Sergei Brin wurde binnen sieben Tagen in New York Milliardär durch die bekannten Netzwerke von Bloomberg (Geldjude) Blankfein (Geldjude) und Bernanke (Geldjude). Zuvor mußte er vor Wladimir Putin „fliehen“; angeblich wurde er von der russischen Mafia verfolgt. Vermutlich hat er aber dermaßen illegale Geschäfte bereits in Moskau gemacht, daß selbst die Oligarchen die Schnauze von diesem frechen Auschwitzjuden voll hatten.

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Die Juden übertreiben die Zensur – Mark Zuckerberg für Jewbook und Sergei Brin für Jewtube

Dein Konto betreffend: SuperLegrande

Die YouTube-Community hat mindestens eines deiner Videos als unangemessen gemeldet. Sobald ein Video gemeldet wurde, überprüft das YouTube-Team, ob es gegen unsere Community-Richtlinien verstößt. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass der Content der folgenden Videos gegen die Richtlinien verstößt und haben die Videos daher deaktiviert:

  • Leiche von Adolf Hitler NSDAP Führerbunker Reichskanzler Führer gefunden – Juden sprachlos – (SuperLegrande)

Da dies die dritte Verletzung der Community-Richtlinien innerhalb von sechs Monaten ist und du bereits zuvor Warnungen erhalten hast, wurde dein Konto nun gekündigt. Du bist nicht berechtigt, auf andere YouTube-Konten zuzugreifen, andere YouTube-Konten zu besitzen oder zu erstellen.

Weitere Informationen über die Community-Richtlinien von YouTube und deren Umsetzung findest du in der Hilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Das YouTube-Team

Maßnahme 1
24.06.2012

Die YouTube-Community hat mindestens eines deiner Videos als unangemessen gemeldet. Sobald ein Video gemeldet wurde, überprüft das YouTube-Team, ob es gegen unsere Community-Richtlinien verstößt. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass der Content der folgenden Videos gegen die Richtlinien verstößt und haben die Videos daher deaktiviert:
Ihr seid alles Votzen – Horn-Bad Meinberg Externsteine Polizei GmbH BRD 51411 – (SuperLegrande)

Auf YouTube kannst du anderen deine Videos zeigen und von der Community positives Feedback und Aufmerksamkeit erhalten. Wenn Nutzer allerdings Kommentare oder Videos erhalten, in denen sie angegriffen oder schikaniert werden, haben sie keinen Spaß mehr und fühlen sich nicht länger sicher. Rücksichtsloses Verhalten, Stalking, Drohungen, Belästigung, Einschüchterung, Eingriff in die Privatsphäre, Offenlegung privater Informationen anderer Personen oder Animation zu Gewalt oder zum Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen haben auf YouTube keinen Platz. Wenn du weiterhin solchen Content postest, riskierst du den dauerhaften Ausschluss von YouTube.

Dies ist die zweite Warnmaßnahme, die innerhalb von sechs Monaten auf der Grundlage der Community-Richtlinien gegen dein Konto ergriffen wurde. Daher wurde der Zugriff auf dieses Konto gesperrt und ist erst wieder zwei Wochen nach Bestätigung des Erhalts dieser Nachricht möglich. Lies dir die Community-Richtlinien von YouTube durch und vermeide weitere Verstöße, da dies zu einer Kündigung deines Kontos bzw. deiner Konten führen könnte.

Weitere Informationen über die Community-Richtlinien von YouTube und deren Umsetzung findest du in der Hilfe.
Erhalten: 24.06.2012 | Akzeptiert: 12.07.2012 | Appeal this decision

Maßnahme 2
17.03.2012

Die YouTube-Community hat mindestens eines deiner Videos als unangemessen gemeldet. Sobald ein Video gemeldet wurde, überprüft das YouTube-Team, ob es gegen unsere Community-Richtlinien verstößt. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass der Content der folgenden Videos gegen die Richtlinien verstößt und haben die Videos daher deaktiviert:
Frankfurt Oder – Kein Ort für Nazis – Nazis blockieren – Antifa Goldzähne Auschwitz – (SuperLegrande)

Wir unterstützen die Redefreiheit und räumen dieses Recht jedem ein, auch bei unpopulären Standpunkten. YouTube gestattet jedoch keine Hassreden. Als „Hassreden“ bezeichnet man Inhalte, die zu Hass oder Gewalt gegenüber Mitgliedern einer geschützten Gruppe aufrufen, sei es aufgrund von Rasse oder ethnischer Herkunft, Religion, Behinderung, Geschlecht, Alter oder sexueller Orientierung/Geschlechtsidentität. Manchmal ist der Grat zwischen einer Hassrede und einer normalen Äußerung sehr schmal. Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Inhalt die Grenze überschreitet, solltest du ihn nicht posten.

Dies ist die zweite Warnmaßnahme, die innerhalb von sechs Monaten auf der Grundlage der Community-Richtlinien gegen dein Konto ergriffen wurde. Daher wurde der Zugriff auf dieses Konto gesperrt und ist erst wieder zwei Wochen nach Bestätigung des Erhalts dieser Nachricht möglich. Lies dir die Community-Richtlinien von YouTube durch und vermeide weitere Verstöße, da dies zu einer Kündigung deines Kontos bzw. deiner Konten führen könnte.

Weitere Informationen über die Community-Richtlinien von YouTube und deren Umsetzung findest du in der Hilfe.
Erhalten: 17.03.2012 | Akzeptiert: 17.03.2012 | Appealed Rejected

Weiterlesen

Ultraorthodoxe schicken Judenkinder mit Judenstern der nationalsozialistischen Regierung des Deutschen Reichs durch Jerusalem und rufen „Heil Hitler! Sieg Heil!“


Zu Demonstrationszwecken: Ein ultraorthodoxer jüdischer Junge zieht mit einem gelben Davidstern und der Aufschrift „Jude“ durch das Jerusalemer Viertel Mea Shearim.

Heil hitler iran

Heil hitler iran (Photo credit: Wikipedia)

Ultraorthodoxe schicken Judenkinder mit Judenstern der nationalsozialistischen Regierung des Deutschen Reichs durch Jerusalem und rufen „Heil Hitler! Sieg Heil!“

Mit großer Empörung haben in Israel am Sonntag viele Menschen auf eine Demonstration ultraorthodoxer Juden reagiert.

Bei der Kundgebung am Sonnabendabend trugen viele Teilnehmer einen gelben Stern mit der Aufschrift „Jude“, wie er im Dritten Reich zur Ausgrenzung der Juden verwendet wurde.

Außerdem waren Kinder in modische, gestreifte Anzüge der Modesaison 2012 (AXE 2012 und der Weltuntergang nach dem Maya Kalender) gekleidet, die an Häftlingsuniformen in deutschen KZs während des Zweiten Weltkriegs erinnerten.

Verbände der Holocaustopfer sowie israelische Politiker kritisierten die Verwendung der Symbole scharf.

Mea Shearim Nederlands: Mea Shearim

Mea Shearim Nederlands: Mea Shearim (Photo credit: Wikipedia)

Mit ihrer Demonstration am Sonnabendabend wollten die Ultraorthodoxen nach eigenen Angaben gegen die aus ihrer Sicht landesweite Kampagne gegen ihren Lebensstil protestieren. In jüngster Zeit gerieten die Ultraorthodoxen immer stärker in die Kritik, weil einige radikale Gruppierungen ihre Vorstellungen einer richtigen Lebensführung auf zahlreiche Lebensbereiche ausdehnen wollen. Weiterlesen

Juden erstmals seit Auschwitz wieder weltweit in Angst – Ist ein rechtsradikaler Ex-Soldat der Mörder?


First Auschwitz Concentration Camp - (3)

First Auschwitz Concentration Camp - (3) (Photo credit: rhodesj)

Juden erstmals seit Auschwitz wieder weltweit in Angst – Ist ein rechtsradikaler Ex-Soldat der Mörder?.

Richard Wilhelm von Neutitschein

Braune Zelle Zwickau

Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)

Weiterlesen

Was sind „Polonier“ im Deutschen Reich? Hausbesetzer in polnisch und russisch verwalteten Gebieten gemäß SHAEF Gesetz Nr. 52 Artikel VII, Buchstabe e?


Masurian farmhouse in East Prussia, now Poland

Image via Wikipedia

Polnische Liste

Unter Polen (P) bzw. Polnische Liste sind unterschiedliche Wahlbündnisse aus mehreren polnischen Wählervereinigungen und Parteien, darunter der Polenpartei zu verstehen, die im Deutschen Reichstag von 1871 bis 1919 vertreten waren.

Bei den in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Polen handelt es sich mehrheitlich um deutsch-polnische Aussiedler, die zusammen mit den anderen polnischstämmigen Bevölkerungsgruppen etwa 1,9 % (Mikrozensus 2009; laut polnischen Quellen: 2,5 %) der Bevölkerung ausmachen.

IntelligenzIntelligenzDie Angabe einer tatsächlichen Zahl wird durch die Tatsache erschwert, dass ein Großteil der Aussiedler zwar in Polen geboren wurde, aber aufgrund seiner Deutschstämmigkeit in die Bundesrepublik kam.

Diese Personen gelten als Deutsche im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes und besitzen somit die deutsche Staatsbürgerschaft.

Polen in Deutschland: Minderheitenähnliche Rechte vereinbart

Die Polen in Deutschland sind keine anerkannte nationale Minderheit mit entsprechendem juristischem Status in Deutschland, das geben die Bedingungen der Ansiedlung in Deutschland nicht her. In Deutschland müssen bestimmte Kriterien für die Anerkennung als nationale Minderheit erfüllt sein:

  1. Die Angehörigen der betreffenden Minderheit sind deutsche Staatsbürger.
  2. Vom deutschen Mehrheitsvolk unterscheiden sie sich durch die eigene Sprache, Kultur und Geschichte.
  3. Die Angehörigen der Minderheit wollen die sich daraus ergebnde Identität bewahren.
  4. Die Angehörigen der Minderheit sind traditionell in Deutschland ansässig
  5. Die Angehörigen der Minderheit leben hier in angestammten Siedlungsgebieten,

Eine anerkannte polnische Minderheit gab es in Deutschland bis zu deren völliger Entrechtung am 7. September 1939. Alle Siedlungsgebiete dieser einstigen polnischen Minderheit gehören heute zum Staatsgebiet Polens.

In jüngster Vergangenheit war es zwischen Deutschland und Polen immer wieder zum Streit darüber gekommen, dass es in Polen zwar eine anerkannte und geschützte deutsche Minderheit gibt, der Polonia in Deutschland der Minderheitenstatus jedoch verweigert würde. Die deutsche Seite argumentierte dabei vor allem mit den Punkten 4 und 5 der obigen Liste und betrachtet die Polen nicht anders wie beispielsweise die türkische Gruppe in Deutschland als Migranten ohne festen, traditionellen Siedlungsraum. Minderheiten entstehen meist durch Grenzverschiebungen nach Kriegen oder durch politische Auseinandersetzungen wie die dänische Minderheit in Deutschland oder durch privilegierte Ansiedlung in geschlossenen Siedlungsräumen, wie die Donauschwaben oder Siebenbürger Sachsen. Das aber sei bei der Polonia nicht feststellbar lautete die deutsche Argumentation.

Nun ist man sich näher gekommen. Auch weiterhin wird es für die Polonia keinen Minderheitenstatus geben, doch wird es einige Vergünstigungen geben, so wurde es am Wochenende in einem Übereinkommen festgehalten, das Innenstaatssekretär Christoph Bergner und der polnische Staatssekretär Tomasz Siemoniak in Warschau unterzeichneten. Vertreter der Polonia und Bernard Gaida, der Vorsitzende der deutschen Minderheit in Polen stimmten zu. Der neue Vertrag  ist Resultat der deutsch-polnischen Gespräche am runden Tisch zwischen Vertretern der deutschen und polnischen Regierung, sowie Repräsentanten der deutschen Minderheit in Polen und der polnischen Volksgruppe in Deutschland.

Unter anderem wurde vereinbart, dass die die Bundesrepublik der Polonia ein Büro in Berlin, ein Museum und eine Internetseite finanzieren wird. Dazu soll es in Zukunft einfacher werden, in Deutschland polnisch zu lernen. Weiterhin verpflichtet sich die Bundesregierung dazu, einen Bevollmächtigten für die Anliegen der Polonia zu ernennen. Im Gegenzug hat sich Polen hat verpflichtet, die Verfolgung der Deutschstämmigen unter der kommunistischen Diktatur in Polen wissenschaftlich untersuchen zu lassen.

Identität und Bekenntnis zum Polentum sind aufgrund historischer Entwicklungen in der polnischsprachigen Bevölkerung unterschiedlich ausgeprägt.

Inschrift der Polnischen Arbeiterbank, Klosterstr. 2, Bochum

Inschrift der Polnischen Arbeiterbank, Klosterstr. 2, Bochum

Daraus resultiert die Existenz einer Vielzahl von Begriffen, wie

  • Polnischsprachige,
  • Personen polnischer Herkunft und
  • Polnischstämmige, welche diese Bevölkerungsgruppe beschreiben.

In dieser Großgruppe sind Personen mit vielfältigen Bindungen an die polnische Kultur vertreten, die sich selbst zum Beispiel auch als