SONDERMELDUNG +++ Das System liegt in den letzten Zuckungen / Peter Frühwald am Samstag vor dem Reichstag


Deutsch: Bundesvorsitzenden der Allianz für Bü...

Deutsch: Bundesvorsitzenden der Allianz für Bürgerrechte (Allianzpartei) v.l.n.r. Daniel Schreiner, Heike Seise, Peter Frühwald (Photo credit: Wikipedia)

SONDERMELDUNG +++ Das System liegt in den letzten Zuckungen / Peter Frühwald am Samstag vor dem Reichstag in der Reichshauptstadt Berlin

Großkundgebung der Freien Deutschen Republik und Einzug der Reichsminister in das Bundespräsidialamt und Gespräch mit dem Volksvergauckler und seiner Marionette IM ERIKA.

Jetzt am Samstag, 22. September 2012. Alle zur ersten friedlichen Revolution erscheinen! 10 Uhr.

Euer Peter Frühwald, Freie Republik Deutschland

„Wir sind kein Dixi-Klo!“, argumentierte Peter Frühwald in seiner Pressekonferenz in Leipzig vor dem Goldenen Reiter. „Das System liegt in den letzten Zuckungen und wir sind sein Vollstrecker! Alles hört auf mein Kommando, denn ich wurde vom Deutschen Volke in freier Befragung auserkoren, das Deutsche Volk in eine goldene Zukunft zu führen“.

Gabriele Pauli von der Freundlichen Union (FU) war ebenfalls zur Pressekonferenz der Edlen Reichsherren angereist und reichte ihrem Erzrivalen symbolisch die Hand: „Herr Frühwald, ich darf sagen, lieber Peter! Du hast viel erreicht. Du hast erkannt, daß mit der Staatlichen Selbstverwaltung gemäß der UN Resolution 56/83 die Bundesrepublik Deutschland in die Knie gezwungen werden kann. Nur auf der Grundlage von Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit als den unumstößlichen Garanten der Straße der Menschenrechte in Nürnberg durch den Juden Karavan errichtet, haben unsere Enkel eine Zukunft auf dieser jüdisch beherrschten Welt.“

Portrait Dr. Gabriele Pauli

Portrait Dr. Gabriele Pauli (Photo credit: Wikipedia)

Der Staatspräsident vom Vereinigten Deutschland zeigte sich sichtlich ergriffen vor so viel Weisheit seiner einstigen Rivalin, die ihm schnell ein Tempotaschentuch reichte, weil Peter schnell mal onanieren mußte und es fast soweit war, daß aus seinem Penis das Ejakulat auf den Rock von Gabriele gespritzt wäre: „Oh Peter! Du bist wirklich immer noch ganz der Alte, so wie Bill Clinton, so eine Art Billy Boy. Ich glaube, wenn die Jüdin Monica Lewinski Dir den Schwanz geblasen hätte, dann hätte sie jetzt schon die ganze frische Sahneladung geschluckt, die brave…“

Weiterlesen

Jetzt ist es amtlich – Auswärtiges Amt Berlin bestätigt: KEINE VISA erforderlich für Reisen in die Oblast Königsberg…


Igor Bratchikov, Botschafter der Russischen Fö...

Igor Bratchikov, Botschafter der Russischen Föderation in Bern (Photo credit: krusenstern)

WICHTIG: DIESE TEXTVORLAGE ALS ELEKTRONISCHE POST AN DIE POSTSTELLE DER SOWJETISCHEN BOTSCHAFT (Russische Föderation) SENDEN und zusätzlich auch als FAX beziehungsweise als BRIEF.

Zudem empfiehlt sich eine persönliche Vorsprache in der Botschaft oder in den Generalkonsulaten.

Der Text wird auch als WORD-Dokument und PDF-Datei an aufgeschlossene Reichsbürger versanft, die sich für die historischen Siedlungsräume des Deutschen Volkes im Deutschen Osten interessieren.

Einfach per elektronischer Post via Gravatar melden.

An die

Sowjetische Botschaft Groß-Berlin

zu Händen der Russischen Föderation und ihrer Botschafter in Groß-Berlin

Erklärung zur Freizügigkeit im Deutschen Reich (Кёнигсберг / Калининградской области.)

EILT! SOFORT DEN GRENZTRUPPEN Кёнигсберг / Калининградской области. VORZULEGEN!!!

Falls Sie Fragen zu meiner Person klären möchten, besuche ich Sie gerne nach Vereinbarung eines Termins in der Botschaft Unter den Linden, Groß-Berlin. Als Deutscher gemäß §. 1. Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz (RuStAG) in der Fassung vom 22. Juli 1913. reichen bei Reisen im Siedlungsraum des Deutschen Volkes meine wahrheitsgemäßen Angaben zur Person aus.

Калининградская_область

Калининградская_область

Informieren Sie bitte höflichst Ihre Grenztruppen, daß ich, der Unterzeichner, von Visa und Reisepaß gemäß § 2 PaßG i.V.m. § 6 PassV befreit bin und klären Sie diesbezügliche Fragen mit dem Auswärtigen Amt des Deutschen Reichs in Berlin. Weiterlesen