Was passiert, wenn der Euro kracht? – Kritik an Zuschußrente / Schäuble hält Altersarmut für Schreckgespenst


Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen stößt mit ihrer Forderung nach einer Zuschußrente auf immer mehr Kritik aus dem eigenen Lager. Besonders Finanzminister Schäuble hält ihre Forderungen für überzogen. Sie verteidigt sich vehement. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) lehnt den Vorstoß von Ursula von der Leyen vehement ab.

„Frau von der Leyen hat unüberhörbar auf das Problem der Altersversorgung hingewiesen“, sagte Wolfgang Schäuble der Bild am Sonntag. „Die Aussage, es drohe Altersarmut, ist aber verkürzt.“

Kein Mensch wisse, wie hoch die Löhne in 20 Jahren sein würden, kritisierte Schäuble mit Blick auf Berechnungen, die die stellvertretende CDU-Vorsitzende Ursula von der Leyen vorgelegt hatte.

„Der Lebensstandard in Deutschland ist in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen“, sagte Schäuble.

Altersarmut - Gespenst der 2030er Jahre oder heute schon Realität wie in Polska Polen

Altersarmut – Gespenst der 2030er Jahre oder heute schon Realität wie in Polska Polen

Das Modell der Zuschußrente kommt auch bei der CSU nicht gut an. Es treffe nicht den Kern des Problems, sagte Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die Durchschnittsrente von Frauen sei heute nur halb so hoch wie die der Männer, da die Arbeitsleistung in der Familie rentenrechtlich nicht angepasst werden. „Das muss beseitigt werden“, forderte Haderthauer. Ohne Kinder gebe es später keine Beitragszahler. „Bevor über irgendetwas anderes nachgedacht wird, muss daher in einem ersten Schritt das Aufziehen von Kindern rentenrechtlich aufgewertet werden.“ Weiterlesen

Frank Mindermann – Ihr unabhängiger Kandidat als Reichspräsident im Deutschen Reichstag in Berlin


Frank Mindermann – Ihr unabhängiger Kandidat als Reichspräsident im Deutschen Reichstag in Berlin

Die Exilregierung des Deutschen Reichs unter Leitung des scheidenden Reichskanzlers Fürst Norbert Schittke von Rombkerhall bot dem verfolgten Facebook-Chatterhand „politisches Asyl“ an und lud ihn ein, für das DEUTSCHE VOLK die Führung zu übernehmen.

Frank Mindermann, Landtagsabgeordneter Niedersachsen, 16. Wahlperiode (Fotoprojekt Landtagsabgeordnete Niedersachsen am 24. und 25. November 2009)

Frank Mindermann, Landtagsabgeordneter Niedersachsen, 16. Wahlperiode (Fotoprojekt Landtagsabgeordnete Niedersachsen am 24. und 25. November 2009)

Frank Mindermann (* 14. November 1968 in Bremen) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit 2008 Abgeordneter des Niedersächsischen Landtags. Weiterlesen

Lolita-Affäre „Kathie S.“ – Ex-Parteifreunde hacken auf v. Boetticher los : „Er bastelt seine Dolchstoßlegende!“


Peter Harry Carstensen, the Prime Minister of ...

Image via Wikipedia

Teenie-Affäre Parteifreunde gehen auf von Boetticher los

„Er dichtet sich eine Dolchstoß-Legende zusammen“

Eine Woche lang hüllte er sich in Schweigen. Nun spricht Christian von Boetticher (40, CDU) über die Affäre mit einem 16-jährigen Mädchen. Und geht – acht Monate vor der Landtagswahl – vor allem auf die eigene Partei los.

„Ich habe ein großes Maß an Illoyalität erlebt und bin mit Blick auf die eigene Partei schwer enttäuscht“, sagte Schleswig-Holsteins Ex-CDU-Parteichef gegenüber BILD am SONNTAG (BamS). Boetticher als Opfer einer Intrige? Weiterlesen

Nach dem Platzen der Lolita-Affäre mit 16jähriger Kathies S. aus Korschenbroich: v. Boetticher tritt kräftig nach


Peter Harry Carstensen

Image via Wikipedia

Nach einer Woche Flucht vor der Öffentlichkeit bricht Christian von Boetticher sein Schweigen: Eigene Fehler in der Affäre mit einer Minderjährigen kann er nicht erkennen. Grund für den Rücktritt sei eine Intrige.

Man muss sich die Woche nach seinem Blitzrücktritt wie die Flucht eines Bankräubers vorstellen.

Ständig hat Christian von Boetticher seinen Aufenthaltsort gewechselt, hat mal bei Freunden übernachtet und mal im Hotel – immer darauf bedacht, nicht aufzufallen, um bloß nicht auf seine Liebesbeziehung mit einer 16jährigen angesprochen zu werden, die ihn seine politische Karriere in der Nord-CDU gekostet hat.

Sogar rasieren konnte sich Boetticher nicht. In den Badezimmern seiner Gastgeber fand er nur Nassrasierer vor. Und er rasiert sich immer nur trocken, seit er 16 ist. Weiterlesen

Christian von Boetticher nimmt nicht an Landtagssitzung im Land des Heidemords teil


Emblem of the Christian Democratic Union of Ge...

Image via Wikipedia

Christian von Boetticher wird an der ersten Landtagssitzung in Kiel nach seinem Rückzug als CDU-Partei- und Fraktionschef nicht teilnehmen. Dies sagte sein persönlicher Berater.

Die notwendigen Erklärungen zur Abwesenheit würden noch am Montag mit der CDU-Fraktion besprochen. Eine Krankmeldung habe am Montagvormittag noch nicht vorgelegen, sagte ein Fraktionssprecher. Weiterlesen

Lolitagate – zwischen Brudermord und Judaskuss. Indiskretionen in der Facebook Sex-Affäre Boetticher


Picture of Karl-Theodor Freiherr von und zu Gu...

Image via Wikipedia

Christian von Boettichers Karriere ist zu Ende wegen seiner Affäre mit einer Minderjährigen.
Warum die intimen Details ausgerechnet jetzt an die Öffentlichkeit geraten, bleibt rätselhaft. Möglicherweise hat Boetticher zu vielen Parteifreunden auf die Füße getreten.
Am Tag zwei nach dem Rückzug von Christian von Boetticher ist die CDU in Schleswig-Holstein um Schadenbegrenzung bemüht.
Der neue Mann für die Spitzenkandidatur scheint in Wirtschaftsminister Jost de Jager gefunden. Für den Fraktionsvorsitz hält sich der Wirtschaftspolitiker Hans Jörn Arp bereit.
„Zügig, aber ohne Hektik“ soll die die Neuaufstellung über die Bühne gehen, sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Johann Wadephul. Entscheidend sei nun, eine Neuaufstellung vorzunehmen, „die sich überzeugend präsentiert“.

Siehe auch:

Kathie S. aus der Schüler-Union kündigt Buch an: „Ich. Seine Geliebte.“

Sex-Affäre mit 16jähriger Kathie S. – von Boetticher bestreitet „Lolita-Effekt“

Lolita-Mutter aus Korschenbroich verbietet Boetticher Kontakt

War Koks im Spiel? Geheime Botschaft an „Christian“? … Ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich recht ungeniert…

Hinter dem Krisenmanagement verbirgt sich allerdings ein großer Teil Ärger und Empörung. Anhänger Boettichers sehen in der Indiskretion ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt den gelungenen Versuch aus den eigenen Reihen, einen umstrittenen Politiker aus dem Weg zu räumen.

Abgang eines politischen Ausnahmetalents: Scheiterte Christian von Boetticher an der Missgunst der Parteifreunde?

Abgang eines politischen Ausnahmetalents: Scheiterte Christian von Boetticher an der Missgunst der Parteifreunde?

Häufig wird der Vergleich mit Horst Seehofer angestellt. Der CSU-Politiker war in einer außerehelichen Beziehung Vater geworden. Er blieb im politischen Geschäft – nicht zuletzt, weil seine Partei ihn angesichts der damaligen Führungskrise brauchte. Weiterlesen

Die CDU im Norden hat ihr Lolita-Gate – die Geliebte Marie T. sandte brisante Emails an CDU-Chef Peter Harry Carstensen


Peter Harry Carstensen

Image via Wikipedia

Steckt hinter Lolita-Gate eine politische Intrige?

Christian von Boetticher liebte eine 16-Jährige – und musste deshalb seine Karriere in der Nord-CDU opfern. Doch es ist unklar, warum die Affäre ausgerechnet jetzt auffliegt.

Siehe auch:

In der vergangenen Woche tauchen in CDU-Kreisen plötzlich Gerüchte über die Liaison auf. Angeblich, das schreibt die „Welt“, kursieren E-Mails, die sich Boetticher und seine Ex-Geliebte geschrieben haben. Carstensen greift wieder zum Telefonhörer, informiert am vorigen Dienstag die Kanzlerin. Es ist der 9. August. Am Freitag ist klar: Boetticher muss sich erklären. Am Sonntag platzt die Bombe. Mehrere Medien machen den Skandal publik. Es ist der letzte Tag der Sommerpause. Die CDU im Norden hat ihr Lolita-Gate.

Die Lolitasex-Affäre im Nobelhotel Steigenberger an der Kö in Düsseldorf - Zwei Tage im Sexrausch auf der Königsallee - Die Korschenbroicher Gymnsiastin Kathie S. aus der Schüler-Union verliebte sich in Christian Ulrik von Boetticher

Die Lolitasex-Affäre im Nobelhotel Steigenberger an der Kö in Düsseldorf - Zwei Tage im Sexrausch auf der Königsallee - Die Korschenbroicher Gymnsiastin Kathie S. aus der Schüler-Union verliebte sich in Christian Ulrik von Boetticher

Erst Mitte Juli 2011 kommt die Geschichte Peter Harry Carstensen zu Ohren. Der Ministerpräsident ist sofort alarmiert, stellt seinen Ziehsohn zur Rede. Boetticher ist inzwischen Landeschef der CDU und mit seiner langjährigen Freundin Anna Christina Hinze verheiratet. Er soll als Spitzenkandidat bei der vorgezogenen Wahl im Mai 2012 antreten. Boetticher räumt die Beziehung ein. Carstensen rät ihm, die „richtigen Schlüsse“ zu ziehen. Boetticher will, das nimmt er sich vor, in die Offensive gehen, engagiert einen Medienberater. Doch es passiert nichts.

Im Steigenberger Hotel in Düsseldorf kam es zum ersten persönlichen Treffen – und zum ersten Sex

Im Steigenberger Hotel in Düsseldorf kam es zum ersten persönlichen Treffen – und zum ersten Sex

Weiterlesen