Ein Politiker in der Facebook-Falle – Christian von Boetticher und das Ende einer Traumkarriere


Facebook wird für Christian von Boetticher zum doppelten Verhängnis: Er lernte dort nicht nur seine 16jährige Geliebte aus dem Rheinland, aus Düsseldorf, kennen.

Seine Kritiker werfen im jetzt auch vor, dass die sozialen Netzwerke für ihn wichtiger waren als die Politik Der Politiker zeigte sich in der Öffentlichkeit nur sehr selten mit seiner Lebensgefährtin Anna Christina Hinze. Wie geht es für die CDU-Frau als wissenschaftliche Mitarbeiterin aus dem Landesverband Hamburg nach Christian von Boettichers Lolitagate für sie weiter?

CDU-Politiker Christian von Boetticher bei der Verkündung seines Rücktritts

CDU-Politiker Christian von Boetticher bei der Verkündung seines Rücktritts

Nach dem Schock in der CDU Schleswig-Holstein verdichten sich die Hinweise, dass Wirtschaftsminister Jost de Jager die Nachfolge des am Sonntag zurückgetretenen Spitzenkandidaten Christian von Boetticher antreten soll.

Der 46jährige ist offenbar bereit, die Partei in die Landtagswahl im kommenden Jahr zu führen. De Jager gilt als kompetent und durchsetzungsstark. Journalist von Hause aus, zog er 2005 in die Landesregierung ein – als Staatssekretär im Wirtschaftsministerium. Dieses führt er als Minister seit 2009. Seither hat er sich auch bei schwierigen Themen wie der Fehmarn-Belt-Querung oder der Elbvertiefung Respekt verschafft.

De Jager galt in der CDU als zu wenig vernetzt

Bereits als es um die Suche eines Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im kommenden Jahr ging, hatte de Jager Ambitionen gezeigt.

Er gilt allerdings in der CDU als nicht so gut vernetzt. Er sei keinesfalls ein „Umarmer“ wie der noch amtierende Ministerpräsident Peter-Harry Carstensen, heißt es. Weiterlesen

Anna Christina Hinze – wie geht es nach Christian von Boettichers Lolitagate für sie weiter?


Stained glass at St John the Baptist's Anglica...

Image via Wikipedia

Anna Christina Hinze – wie geht es nach Christian von Boettichers Lolitagate für sie weiter?

Seit 2002 ist Christian von Boetticher als Rechtsanwalt zugelassen und gehört der Pinneberger Sozietät Triskatis Sykosch Löhnert & Kollegen an.

Email: dr.v.boetticher@kanzlei-pinneberg.de

In der schleswig-holsteinischen CDU ist Schluss mit lustig. An diesem Sonnabend räumt Peter Harry Carstensen, 63, ein fröhlicher und volksnaher Friese, den Sessel des Parteivorsitzenden für Fraktionschef Christian von Boetticher, 39, einen ernsten Juristen aus Pinneberg mit einem Faible für die Highsociety in der norddeutschen Tiefebene.

Siehe auch: Anna Christina Hinze – heimliche Heirat in Las Vegas mit dem Lolitagate-Rechtsanwalt Christian von Boetticher?

Für Ministerpräsident Carstensen ist es der erste Schritt auf seinem Rückzug aus der Politik. In der Union gilt es als sicher, dass von Boetticher die CDU in die vorgezogene Landtagswahl führen wird und Carstensen vielleicht schon vorher als Regierungschef ablöst. Der Generationswechsel ist für die CDU zugleich ein Kulturschock. Carstensen, der alte König der Küste, und von Boetticher, sein junger Kronprinz aus dem Hamburger Umland, haben außer dem Parteibuch wenig gemein.

Die Rücktrittsrede von Christian von Boetticher zur Sex-Affäre mit der „16jährigen Frau aus Korschenbroich“ – möglichweise hat er heimlich unmittelbar nach dieser Affäre im Oktober 2010 seine Langzeitfreundin, die sehr attraktive CDU-Hamburg-Mitarbeiterin Anna Christina Hinze, heimlich in Las Vegas (Clark County, Nevada) geheiratet. Korschenbroich liegt bei Mönchengladbach, auf dem Weg zu Düsseldorf…

Carstensen, in einem Koog auf Nordstrand geboren, ist ein Bauchmensch, erdverbunden, offen und manchmal brutal direkt. Seine Schoten sind Legende, etwa sein Döntje, er könne beim Essen und Tanzen drei Hände gebrauchen. Von Boetticher ist gemessen daran eine Spaßbremse. Der promovierte Jurist, der in Hannover zur Welt kam, in Halstenbek getauft wurde und in Appen-Unterglinde aufwuchs, macht Politik mit dem Kopf, ist distanziert, manchmal unsicher, ein Intellektueller mit elitären Zügen. Wenn der Ehrenritter des Johanniterordens feiert, dann beim Polo auf Sylt mit Schampus.

Anna Christina Hinze - CDU Landesverband Hamburg hinze@cduhamburg.de

Anna Christina Hinze - CDU Landesverband Hamburg hinze@cduhamburg.de

Von Boetticher ist fast 24 Jahre jünger, strotzt vor Elan, will Schleswig-Holstein verändern. So gern der Hoffnungsträger der Nord-Union über Politik redet, so verschlossen ist der Reserveoffizier, wenn es um ihn selbst geht. „Mein Privatleben ist mir heilig.“ Das schließe seine „Lebensgefährtin“ ein. Gemeint ist Hamburgs CDU-Sprecherin Anna Christina Hinze. Ob und wann die Hochzeitsglocken läuten, lässt er offen.

Aus einem anderen Unterschied machen weder König noch Kronprinz ein Geheimnis. Bei Carstensens Karriere war viel Zufall im Spiel, bei von Boettichers viel Kalkül. Der Friese ist schon 24, als sein Bruder ihn für die CDU keilt und zunächst die Beiträge zahlt. In den Bundestag kommt der Oberlandwirtschaftsrat mit 36, weil der bisherige Westküsten-Abgeordnete ihm seinen Wahlkreis anbietet. Von Boetticher steigt mit 16 in die Schüler-Union ein, mit 17 in die Junge Union, mit 18 in die CDU. Mit 24 sitzt er im Pinneberger Kreistag, ist mit 29 im Europäischen Parlament wieder eines der Nesthäkchen. Weiterlesen