Was geht ab in Sachsen? Polizeipräsident Sachsens bezweifelt die Existenz der BRD


Lagerfeld at the 2007 Cannes Film Festival.

Image via Wikipedia

Der frühere KGB-Agent Karl Lagerfeld aus Autschwitz in Sachsen traute seinen Augen nicht – da fährt die „Polizei Dresdens“ mit den Firmenfahrzeugen der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GMBH durch sein Sachsenland.

Kurzentschlossen benutzte er das Rote Telephon aus alten Sowjetzeiten und wurde sofort mit dem Polizeipräsident von Sachsen verbunden. Der staunte und wußte bis zu dem Anruf „von nichts“.  Er versprach, sofort beim früheren KGB-Offizier Wladimir Putin anzurufen und sich dann wieder bei KGB-Agent Karl Lagerfeld zu melden.

So geschah es denn auch.

Der Polizeipräsident Sachsens war erschüttert. Denn erstmals in seinem Leben begriff er, daß die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GMBH eine Erfindung der jüdischen Filmstudios in Hollywood ist.

Polizei Dresden fährt mit privateigenen Firmenfahrzeugen der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GMBH durch Sachsen

Polizei Dresden fährt mit privateigenen Firmenfahrzeugen der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND GMBH durch Sachsen

Er nahm weiterhin Kontakt zu Volker Schöne auf, ebenfalls ein früherer KGB-Offizier. Weiterlesen