Escort-Gerüchte um die „Hure“ Bettina Wulff – Günther Jauch wideretzt sich „Anspruch auf Unterlassung“ und besteht auf „freier Meinungsäußerung“


Die Frau des Ex-Bundespräsidenten Bettina Wulff hatte Klage gegen TVModerator Günther Jauch wegen Gerüchten über anzügliche Vergangenheit und Klage gegen Google wegen Gerüchten über anzügliche Vergangenheit eingereicht: „Sind Sie Jude, Herr Jauch?“

Bettina Wulff und die anhaltenden Escortserivcegerüchte in Hannovers Steintor Distrikt von Hells Angels Präsident Frank Hanebuth- Die Ehefrau des ehemaligen Bundespräsidenten Bettina Wulff wehrt sich gegen die Verleumdungen

Bettina Wulff und die anhaltenden Escortserivcegerüchte in Hannovers Steintor Distrikt von Hells Angels Präsident Frank Hanebuth- Die Ehefrau des ehemaligen Bundespräsidenten Bettina Wulff wehrt sich gegen die Verleumdungen

Reichshauptstadt Groß-Berlin und Hells Angels Frank Hanebuth Präsident-Stadt Hannover – Der Fernsehmoderator Günther Jauch hat sich dem Anspruch der ehemaligen Präsidentengattin Bettina Wulff auf Unterlassung widersetzt: „Ich gehe in die vollen, denn ich habe Beweisvideos aus der Rotlichtszene rund um das Steintor in Hannover. Für die Echtheit garantiert Frank Hanebuth, Präsident der Hells Angels in Hannover, vertreten durch die Rechtsanwaltskanzle Götz vom Fromberg und Sozialtätskollege Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder.“ Weiterlesen

„Beträchtliche Kosten“ / Wirtschaftsweiser Lars Feld warnt vor Euro-Austritt Athen


Euro Icon (Frankfurt am Main)

Euro Icon (Frankfurt am Main) (Photo credit: Wikipedia)

Der Wirtschaftsweise Lars Feld hält nichts davon, daß Griechenland die Euro-Zone verläßt. Ein solcher Schritt käme Deutschland teuer zu stehen. Ein Ende des Euros hätte katastrophale Folgen. Ein Ausscheiden Griechenlands aus der Euro-Zone beendet aus Sicht des Wirtschaftsweisen Lars Feld nicht die Schuldenkrise.
  • „Wer glaubt, daß dann alles vorbei ist, liegt völlig falsch“, sagte der Ökonom am Mittwochabend beim „Internationalen Clubs Frankfurter Wirtschaftsjournalisten“ (ICFW) in Frankfurt.
Die Kosten eines Ausscheidens wären beträchtlich, ein Dominoeffekt drohe:
  • „Die Märkte würden sich vor allem fragen, ob Spanien in der Währungsunion gehalten werden kann.“ Die Erwartung eines Auseinanderbrechens könne zu Kapitalabflüssen und einem Bank-Run in den Krisenländern führen.

Gleichzeitig würden auf den deutschen Steuerzahler erhebliche Kosten zukommen, weil die an Griechenland vergebenen Kredite nicht mehr bedient würden. Obendrein drohe eine Destabilisierung von Griechenland, so daß Deutschland wohl mit Hilfszahlungen helfen würde:

  • „Ich warne hier vor populistischen Aussagen, die offenbar dem Wahlkampf geschuldet sind.“

Euro-Zone in Gefahr

Insgesamt sieht das Mitglied im Wirtschafts-Sachverständigenrat der Bundesregierung Lars Feld eine „relativ große Gefahr eines Auseinanderbrechens“ der Euro-Zone – mit gravierenden Risiken für das Wirtschafts- und Finanzsystem. Deutschland käme das sehr teuer zu stehen, ganz zu schweigen von den politischen Folgen: Weiterlesen

Meine Kolumne zum Weltfrauentag und den Unsinn des Feminismus (Lesbentum)


Deutsch: Deutschsprachiges Beispielbild. Zur V...

Image via Wikipedia

Meine Kolumne zum Weltfrauentag und den Unsinn des Feminismus (Lesbentum).

Richard Wilhelm von Neutitschein

Billiges Bier bald verboten? Sternburg droht hohes Bußgeld wegen Ostbier!


The gay governing mayor of Berlin, Klaus Wower...

Image via Wikipedia

Guerilla-Werbung für ein Billigbier: Eine Biermarke aus dem Oetkerkonzern macht sich über den Berliner Wahlkampf lustig. «Flaschen an die Macht», fordert die Sternburg-Brauerei auf Plakaten, die auf den ersten Blick aussehen wie Wahlplakate. Nun droht ein hohes Bußgeld.

Hunderte Wahlplakate säumen derzeit Berlins Straßen, Renate Künast oder Klaus Wowereit sind darauf zu sehen. Seit einigen Tagen stößt man auch auf ganz andere Plakate. «Es muss ein Schluck durch Deutschland gehen», steht da in großen Buchstaben auf rotem Grund oder «Sicher über die 5%», untermalt mit einer braunen Bierflasche und dem Slogan «Sternburg Bier – Die beste Wahl.» Moment mal. Bier-Reklame?

Vor allem die seriösen Politiker Berlins dürften sich auf den Schlips getreten fühlen. Sie versuchen sich mit ernstem Wahlkampf und werden nun von einer Werbekampagne hoch genommen. Sternburg-Chef Martin Zapf versucht dem Thema die Brisanz zu nehmen. «Wir haben uns lange Gedanken über die Kampagne gemacht, denn wir wollen nicht in ernsthaften Wettbewerb mit den politischen Botschaften treten. Uns geht es überhaupt nicht darum, den Wahlkampf zu stören oder politisch Stellung zu beziehen – denn natürlich nehmen wir den Wahlkampf sehr ernst. Wir haben uns nur ein bisschen augenzwinkernd in das Thema eingemischt », sagt Zapf.

Ein Wahlspruch, der perfekt zu Berlin passt - leere Kassen sind in der Hauptstadt etwas völlig normales. Aber leere Kühlschränke?

Ein Wahlspruch, der perfekt zu Berlin passt – leere Kassen sind in der Hauptstadt etwas völlig normales. Aber leere Kühlschränke?

Nicht nur für die Parteien, auch für die Berliner Ordnungsämter bedeutet die Kampagne Ärger. Denn die Werbung der Brauerei ist in dieser Form nicht legal, sagt Alexander Scharries vom Bezirksamt Berlin-Mitte. Weiterlesen

Lolita-Affäre „Kathie S.“ – Ex-Parteifreunde hacken auf v. Boetticher los : „Er bastelt seine Dolchstoßlegende!“


Peter Harry Carstensen, the Prime Minister of ...

Image via Wikipedia

Teenie-Affäre Parteifreunde gehen auf von Boetticher los

„Er dichtet sich eine Dolchstoß-Legende zusammen“

Eine Woche lang hüllte er sich in Schweigen. Nun spricht Christian von Boetticher (40, CDU) über die Affäre mit einem 16-jährigen Mädchen. Und geht – acht Monate vor der Landtagswahl – vor allem auf die eigene Partei los.

„Ich habe ein großes Maß an Illoyalität erlebt und bin mit Blick auf die eigene Partei schwer enttäuscht“, sagte Schleswig-Holsteins Ex-CDU-Parteichef gegenüber BILD am SONNTAG (BamS). Boetticher als Opfer einer Intrige? Weiterlesen

Nach dem Platzen der Lolita-Affäre mit 16jähriger Kathies S. aus Korschenbroich: v. Boetticher tritt kräftig nach


Peter Harry Carstensen

Image via Wikipedia

Nach einer Woche Flucht vor der Öffentlichkeit bricht Christian von Boetticher sein Schweigen: Eigene Fehler in der Affäre mit einer Minderjährigen kann er nicht erkennen. Grund für den Rücktritt sei eine Intrige.

Man muss sich die Woche nach seinem Blitzrücktritt wie die Flucht eines Bankräubers vorstellen.

Ständig hat Christian von Boetticher seinen Aufenthaltsort gewechselt, hat mal bei Freunden übernachtet und mal im Hotel – immer darauf bedacht, nicht aufzufallen, um bloß nicht auf seine Liebesbeziehung mit einer 16jährigen angesprochen zu werden, die ihn seine politische Karriere in der Nord-CDU gekostet hat.

Sogar rasieren konnte sich Boetticher nicht. In den Badezimmern seiner Gastgeber fand er nur Nassrasierer vor. Und er rasiert sich immer nur trocken, seit er 16 ist. Weiterlesen

PKW-Maut – Überwachungsstaat perfektioniert sich – Bewegungsprofile und Überwachungsvideos werden gespeichert


Party convention, Düsseldorf 1965

Image via Wikipedia

Trotz aller Dementis auch von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) laufen die Vorbereitungen zur Einführung einer Pkw-Maut offenkundig auf Hochtouren. Laut „Auto-Bild“ hat Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Arbeitskommission der Bundesländer eingerichtet, die Konzepte entwickeln soll. Experten befürworten die Einführung einer elektronische Vignette. Sollte sich der Bund dafür entscheiden, könnte es ganz schnell gehen. Ein völlig neues System lässt sich innerhalb eines Jahres funktionsfähig einrichten.

Die E-Vignette würde die Abgabe nicht nach gefahrenen Kilometern – wie bei Lkw – berechnen, sondern nach einem gebuchten Zeitraum. Wie beim „Pickerl“ in Österreich könnte der Autofahrer entweder für ein Jahr, für zwei Monate oder für zehn Tage buchen. Bis zu vier Milliarden Euro ließen sich so im Jahr erzielen, hat Rolf Herzog, Geschäftsführer der Firma Ages in Langenfeld, errechnet.

Ages ist in den Benelux-Ländern sowie in Dänemark und Schweden Betreiber des Lkw-Maut-Systems. Da wird die E-Vignette eingesetzt.

Wichtigster Punkt dabei: Es werden Daten über die Bewegungsprofile der Fahrzeuge und Überwachungsvideos gespeichert. Und die Ausländer werden zur Kasse gebeten. Weiterlesen