Siegesmeldung Deutsches Reich – Rechtsanwalt Torsten Ramm berichtet über die Befreiung von Stefan G. Weinmann aus dem Judenhorrorhaus Alzey


Das Judenschloß von Alzey, wo Stefan G. Weinmann völkerrechtswidrig inhaftiert worden war. Doch die Psychiater mußten vor Rechtsanwalt Torsten Ramm kapitulieren. Der Rammstein des Deutschen Reichs ist eben stärker als jede jüdische Kabale.

Ariel Weinmann

« 

Siegesmeldung Deutsches Reich – Rechtsanwalt Torsten Ramm berichtet über die Befreiung von Stefan G. Weinmann aus dem Judenhorrorhaus Alzey

Stefan Weinmann wie gefordert heute aus der Psychiatrie entlassen

30. Dezember 2011 von honigmann

       
Betreff:   WG: Stefan Weinmann wie gefordert heute aus der Psychiatrie entlassen  
Von:   „Torsten Ramm – Rechtsanwalt“ <kanzlei@rechtsanwalt-ramm.info>  ins Adressbuch  |   zum Chat einladen  
An:   jade-life@web.de  
Datum:   29.12.11 19:32:19  
 

—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Torsten Ramm – Rechtsanwalt [mailto:kanzlei@rechtsanwalt-ramm.info]
Gesendet: Donnerstag, 29. Dezember 2011 19:14
Betreff: Stefan Weinmann wie gefordert heute aus der Psychiatrie entlassen Weiterlesen

Advertisements

Ist die Reichshauptstadt Berlin des Deutschen Volks in den Händen seiner Besatzungsvasallen namens „Land Berlin“ überhaupt noch sicher? Was machen die Polizeibediensteten gemäß SHAEF Gesetz 52 eigentlich außer Skat spielen?


Der erfolgreiche Erfinder der Rudeltaktik und oberste Befehlshaber der Ubootflotte und Reichsdeutschen Marine Reichspräsident Großadmiral Karl Dönitz der geschäftsführenden Reichsregierung - am 23. Mai 1945 völkerrechtswidrig verhaftet, aber weiterhin im Amt belassen, weil das auch nicht anders geht!

Der erfolgreiche Erfinder der Rudeltaktik und oberste Befehlshaber der Ubootflotte und Reichsdeutschen Marine Reichspräsident Großadmiral Karl Dönitz der geschäftsführenden Reichsregierung - am 23. Mai 1945 völkerrechtswidrig verhaftet, aber weiterhin im Amt belassen, weil das auch nicht anders geht!

S-Bahn Haltestelle „U6 Leopoldplatz“ Berlin – brutale Attacke auf Pärchen

aCAMPada Berlin tritt zur Asamblea zusammen – Bürgerversammlung 18 Uhr Alex


Sign of Puerta del Sol (square) in Madrid (Spain).

Sign of Puerta del Sol (square) in Madrid (Spain).

Eine Asamblea ist ein bürgerbeteiligendes Entscheidungsgremium, das Konsens anstrebt.

Die Versammlung sucht nach den besten Argumenten um eine Entscheidung zu treffen, die jede Meinung widerspiegelt.

Vermieden werden gegensätzliche Positionen, wie es bei Wahlen geschieht.

Dies hat mit echter Demokratie nämlich nichts zu tun, sondern wird von den Herrschenden genutzt, um den „gefährlichen Bürgern“ Sand in die Augen zu streuen. Im Wettkampf um gegensätzliche Positionen sollen Energien verschwendet werden und eine Ablenkung von der tatsächlich ausgeübten Herrschaft und ihrer geheimen Strukturen geschaffen werden.

aCAMPada Berlin Asamblea - Bürgerversammlung 31. August 2011 Alex Berlin

aCAMPada Berlin Asamblea - Bürgerversammlung 31. August 2011 Alex Berlin

Kurzanleitung: Gruppendynamiken in Bürgerversammlungen.

Die Asamblea muß friedvoll ablaufen, mit Respekt für alle Meinungen: Weiterlesen

aCAMPada Berlin – Freitag, den 2. September 2011, 16 Uhr 30 Brandenburger Tor


The Brandenburg Gate in Berlin, Germany

Image via Wikipedia

Der nächste Zeltmarsch findet am kommenden Freitag, den 2. September 2011 statt.

Treffpunkt ist um 16 Uhr 30 am Brandenburger Tor Berlin,

Richtung Alexanderplatz in Ost-Berlin an der Urania-Weltzeituhr.

Siehe auch:

Wer zeltet, kann verlieren. Wer nicht zeltet, hat schon verloren. – Der Zeltmarsch in der Retrospektive Weiterlesen

Die Reichshauptstadt Berlin verliert ihre Stimmen – Jüdische Roßtäuscher satteln trojanische Pferde in Berlin


Die Reichshauptstadt Berlin verliert ihre Stimmen – Jüdische Roßtäuscher satteln trojanische Pferde in Berlin

Jüdische Roßtäuscher satteln trojanische Pferde in Berlin

Jüdische Roßtäuscher satteln trojanische Pferde in Berlin

Warum keine Schweigeminute „Mauer Berlin“?


Anti-tank barriers just inside East Berlin.

Image via Wikipedia

Warum keine Schweigeminute „Mauer Berlin„?

Keine Schweigeminute für die „Opfer“ des Mauerbaus!

Berlin (dpa) – Mit einer Schweigeminute ist am Samstag in Berlin der Opfer des Mauerbaus gedacht worden. Um 12.00 Uhr läuteten Kirchenglocken, Busse und Bahnen stoppten kurz, Menschen hielten inne.

Siehe auch: Linken-Gruppe boykottiert Schweigeminute für Maueropfer

Am 13. August vor 50 Jahren hatte der Bau der Berliner Mauer begonnen, der die deutsche Teilung zementierte. Auch beim zentralen Gedenken in der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße auf dem früheren Todesstreifen gab es einen Moment des Innehaltens. Bundespräsident Christian Wulff, Bundestagspräsident Norbert Lammert, Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) legten Kränze nieder und verharrten in schweigendem Gedenken. Weiterlesen

Gedenken an Berliner Mauerbau mit Wulff und Merkel


a preserved part of the Berlin Wall at the wal...

Image via Wikipedia

Am 50. Jahrestag des Berliner Mauerbaus wird heute (Samstag) deutschlandweit der Opfer gedacht. Zu dem zentralen Gedenken in Berlin werden auf dem „Todesstreifen“ an der Bernauer Straße „Bundespräsident“ Christian Wulff und „Bundeskanzlerin“ Angela Merkel (CDU) erwartet.

Wulff sagte der Tageszeitung «Die Welt», die überwundene Teilung sei „ein Grund zum Stolz für alle Deutschen“. Vielerorts wehen am Samstag Flaggen auf Halbmast. Bundesweit sind die Bürger zu einer Schweigeminute um 12.00 Uhr aufgerufen. In Berlin werden Kirchenglocken läuten, Busse und Bahnen für eine Minute stoppen und Menschen innehalten. Weiterlesen