Frisch aus Stalins Heimat Georgien – Wer ist Bidsina Iwanischwili? Борис Иванишвили – ბიძინა ივანიშვილი


Weisses Haus, Regierungssitz von Russland in M...

Weisses Haus, Regierungssitz von Russland in Moskau-1 (Photo credit: maiak.info)

Frisch aus Stalins Heimat Georgien – Wer ist Bidsina Iwanischwili? He probably is Jewish  Евреи (hebr. ‏יְהוּדִים‎transliteriert Jehudim) as Rabbi Mr Abramowicze Moshe Ben Babylon from the New Babylon Synagoge in the Bronx to Mr Bloomberg told: „Herr Борис Иванишвили ist möglicherweise ein Jude“

Bidsina Iwanischwili (georgisch ბიძინა ივანიშვილი; russisch Борис Иванишвили/Boris Iwanischwili; * 18. Februar 1956 in Tschorwila) ist ein georgisch-französischer Unternehmer und Politiker. Der Milliardär gründete im Dezember 2011 eine Bürgerbewegung, aus der im April 2012 die georgische Oppositionspartei Georgischer Traum – Demokratisches Georgien hervorging.

Bidsina Iwanischwili wurde als jüngstes von fünf Kindern eines mittellosen Kleinbauern und seiner Ehefrau in der Region Imeretien geboren. Sein Vater schaufelte Kohle in einer Manganfabrik.

Bidsina Iwanischwili beendete die Oberschule in Satschchere fast als Klassenbester und begann ein Studium der Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften an der Staatlichen Universität Tiflis. Nebenher jobbte Bidsina Iwanischwili als Reinigungskraft in einer Fabrik. 1982 wechselte Bidsina Iwanischwili nach Moskau, wo er sein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Staatlichen Universität für Verkehrswesen Moskau fortsetzte. Weiterlesen

Fall Haider: Autowrack ist eine Botschaft


Jörg Haider, Landeshauptmann von Kärnten / Gov...

Jörg Haider, Landeshauptmann von Kärnten / Governor of Carinthia, Pressefoto / Press Photo Sep. 2007 (Photo credit: Wikipedia)

Mummenschanz am Tatort – die Analyse hochauflösender Bilder enthüllt rätselhafte Details. Neben den bekannten Beschädigungen des Daches und der Front, die wahrscheinlich auf ein schweres Fahrzeug zurückzuführen sind, gibt es noch ein weiteres Beschädigungsmuster: Zahlreiche Bauteile des Autos wurden manuell herausgetrennt oder herausgerissen. Neben den zwei Türen auch zwei Kotflügel, zwei Scheinwerfer und zwei Nummernschilder. Da diese jeweils doppelten Beschädigungen natürlich kein Zufall sein können, hat das für die Untersuchung des Attentats weitreichende Konsequenzen.

 

Warum läßt einem der Fall Haider bloß keine Ruhe? Ganz einfach: Es ist wie mit einem Bild, in das der Künstler ein paar Fehler eingebaut hat. Wenn man das Bild sieht, weiß man genau, daß irgendetwas faul ist, ohne die Fehler gleich benennen zu können. Um nachzuvollziehen, was der Künstler genau gemacht hat, muss man das Bild eine ganze Weile betrachten und zufällige von bewussten Pinselstrichen unterscheiden lernen. Genau das passiert mit dem Haider-„Unfall“.

 

Sie haben doch bestimmt schon mal von einem „Profiler“ gehört. Profiler sind Ermittler, welche die bewußten und unbewußten Zeichen des Täters am Tatort analysieren und daraus Rückschlüsse auf den Täter ziehen: also den Modus Operandi, die Symbolik und die Rituale an den Tatorten hauptsächlich von Serienkillern. Der Profiler interessiert sich

 

  1. für die Leiche, ihre Anordnung und Symbolik
  2. für die Artefakte (also persönlichen Gegenstände etc.), ihre Anordnung und Symbolik
Die Scheinwerfer aus Jörg Haiders angeblich benutzten PHAETON wurden herausgerissen

Die Scheinwerfer aus Jörg Haiders angeblich benutzten PHAETON wurden herausgerissen

Weiterlesen