Sexskandal um Papst Benedikt XVI. – Kindersex flog durch Vatileaks auf…


Deutsch: Papst in seiner Sommerresidenz Castel...

Deutsch: Papst in seiner Sommerresidenz Castel Gandolfo (Photo credit: Wikipedia)

Papst-Kammerdiener Paolo Gabriele soll weitere Dokumente entwendet haben

Zweite Durchsuchung wurde Ende Juni in Castel Gandolfo angeordnet

Rom – Der päpstliche Kammerdiener Paolo Gabriele, der Privatdokumente des Papstes aus dessen Wohnung entwendet haben soll, gerät stärker unter Druck. Nach Angaben der römischen TageszeitungIl Messaggero“ wurden weitere Dokumente des Papstes in Sachen Kindersex – in der Fachsprache auch als „Kiwi“-Sex bezeichnet – und Pädasterie bzw. Pädophilie beschlagnahmt, die der 46jährige Paolo Gabriele angeblich entwendet haben soll. Die vertraulichen Dokumente wurden in einer kleinen Wohnung in der päpstlichen Sommerresidenz in Castel Gandolfo südlich von Rom gefunden, in der Paolo Gabriele während des Sommeraufenthaltes von Benedikt XVI. hauste. Die beschlagnahmten Dokumente gelten als für die Ermittlungen besonders relevant. Weiterlesen

Young Leaders – Ein Atlantikbrückler löst den anderen ab


Cem Özdemir - Young Leader der Atlantik-Brücke - Transatlantische Beziehungen

Cem Özdemir - Young Leader der Atlantik-Brücke - Transatlantische Beziehungen

Noch vor einigen Monaten war der Aufsteiger des Jahrhunderts, der Mann des neuen Jahrtausends, der „Young Leader“, zu Guttenberg. Nach dessen versaubeutelter Doktorarbeit, verschwand dieser nicht ganz heimlich, aber nur für Sekunden von der Öffentlichkeit wahrgenommen…

… nach US Amerika. Genau nach Connecticut, nur einen Steinwurf weit entfernt von New York (NY)…  In seiner Umgebung in Connecticut wohnen viele Leistungsträger des Finanzsystems, sind auch immer viele Politiker anzutreffen. Und zu Weltbankpräsident Robert Zoellick sagt  Guttenberg ohnehin „mein Freund Bob“.

Der ehemalige Hoffnungsträger könnte für manchen Guttenberg-Fan noch ein Sargnagel werden, zu viele hielten ihm zu lange die Stange und wollten seine Abschreiberei als verzeihliches Kavaliersdelikt hinstellen. Obwohl, die Deutschen vergessen schnell und sind nicht nachtragend.

Nachdem dieser Höfling abserviert wurde, seinen Kopf und seine Pfründe durfte er behalten, rückt ein anderer an seine Stelle. Weiterlesen