Peter Frühwald von der Freien Republik Deutschland will „reichsdeutsches Baby“ mit Tina Wendt zeugen!


Deutsch: Bundesvorsitzenden der Allianz für Bü...

Deutsch: Bundesvorsitzenden der Allianz für Bürgerrechte (Allianzpartei) v.l.n.r. Daniel Schreiner, Heike Seise, Peter Frühwald (Photo credit: Wikipedia)

Peter Frühwald – von Insidern auch Peter Frühkölsch genannt wegen seiner Vorliebe für Sion Frühkölsch in Köln bzw. Kölle am Ring – von der Freien Republik Deutschland will „reichsdeutsches Baby“ mit Tina Wendt zeugen!

Dem Nachrichtensender N24 erklärte der rüstige und fidele Frührentner: „Masturnieren ist zwar gesund,“ und legte zum Beweis den Bericht in der MENS HEALTH vor. „Doch ich war immer schon ein guter Ficker.“

Jetzt oder nie… Selbstbefriedigung – Masturbation ist gesund. Alles über das “Teufelswerk der Onanie”

Peter Frühwald von der Freien Republik Deutschland erläuterte die Hintergründe seiner revolutionären Pläne, einen Staatsstreich gegen Frau Angela Merkel und Herrn Gauck und den Herrn „de Maiziere“ durchzuführen: „Im Grunde geht das alles sehr leicht, weil die Sicherheitsbestimmungen sowohl im Bundespräsidialamt und im Bundeskanzleramt in den Grenzen vom 31. Dezember 1937 sehr lasch sind. Ein Pusteröhrchen Pustefix in die Hosentasche gesteckt, schon wirkt das wie Viagra!“

Peter Frühwald von der Freien Republik Deutschland will „reichsdeutsches Baby“ mit Tina Wendt zeugen!

Im Fernsehen wird die Peter Frühwald-Show auf RTL übertragen „Ficken für das Baby“ – das Format Dschungelcamp soll dadurch im Sommerloch „ausgefüllt werden“.

Peter Frühwald von der Freien Republik Deutschland will „reichsdeutsches Baby“ mit Tina Wendt zeugen!

Peter Frühwald von der Freien Republik Deutschland will „reichsdeutsches Baby“ mit Tina Wendt zeugen! Weiterlesen

Geheime Kanzlerakte – Grundgesetz für den Kanzler der Bundesrepublik Deutschland


Der kanzler kommt!

Der kanzler kommt! (Photo credit: Mattias H)

Geheime Kanzlerakte – Grundgesetz für den Kanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Weiterlesen

Facebook löscht Leute mit rechter Gesinnung


Image representing Mark Zuckerberg as depicted...

Das Lachen ist dem Teufelsjuden Mark Zuckerberg von Facebook vergangen. Sein Börsenkurs sackte um $666 ab. Innerhalb einer Stunde flüchteten die Anleger an der Wall Street aus den Facebook-Papieren.

Der Satansjude Mark Zuckerberg löscht in Tag- und Nachtschichten Leute mit rechter Gesinnung, weil er Angst vor der Zukunft hat.

Dies erklärte der Jude der New York Online im Auftrag von Bnai Brith.

Die Zugriffszahlen von Facebook sanken innerhalb weniger Tagge um 33 Prozent. An der Börse krachte der Börsenwert seines digitalen Imperiums schlagartig ein.

Anleger flüchten massiv aus den Facebook-Werten. Zuckerberg ist ratlos und überlegt bereits, Selbstmord zu begehen wie Mark Madoff, der Sohn des Klaujuden Bernard Madoff, der zu lebenslanger Haft verurteilt worden ist.

Weiterlesen