Reichspräsident Dr. Ebel eröffnet feierlich neues Blog DIE BREMER STADTMASTURBANTEN


Members of the Puerto Rican Governor's Working...

Members of the Puerto Rican Governor's Working Group on Vieques including Angel Morey (left), Carlos Romero Barcelo (center), Manuela Santiago (third from right), Carlos Pesquera (second from right), and Fernando Martin (right) meet in the Pentagon with Under Secretary of Defense Rudy DeLeon (foreground) and Secretary of the Navy Richard Danzig (right foreground) on Sept. 13, 1999. (cropped) (Photo credit: Wikipedia)

Reichspräsident Dr. Ebel eröffnet feierlich neues Blog DIE BREMER STADTMASTURBANTEN.

Exklusivbericht über das Kernproblem des Deutschen Volkes, der Masturbation, Selbstbefriedigung, der Onanie und dem permantenten Gebrauch von Dildos von Dildoking… Weiterlesen

Hashtag #alex11 Asamblea Alex Berlin 4.9.2011


Berlin at night. Seen from the Allianz buildin...

Image via Wikipedia

¡Viva la Revolución!

nächste Asamblea

Weiterlesen

Campen auf dem Oranienplatz – Hashtag #alex 11 „MIETEN RUNTER“


Berlin Kottbusser Tor Bahnhof

Image by Merlijn Hoek via Flickr

Campen auf dem Oranienplatz Berlin Ubahn Linie U8 Kottbusser Tor – Hashtag #alex 11 „MIETEN RUNTER“

Heute, Samstag, 3. September 2011 ab 21 Uhr! 

After Hour zur Mie­ten­stopp-​De­mons­tra­ti­on Berlin-Neukölln am 3. September 2011

Bringt Essen und Trinken mit! Und gute Laune. Für laute Musik ist gesorgt.

Ta tü ta ta, die Polizei ist da…

Weiterlesen

aCAMPada Berlin – Freitag, den 2. September 2011, 16 Uhr 30 Brandenburger Tor


The Brandenburg Gate in Berlin, Germany

Image via Wikipedia

Der nächste Zeltmarsch findet am kommenden Freitag, den 2. September 2011 statt.

Treffpunkt ist um 16 Uhr 30 am Brandenburger Tor Berlin,

Richtung Alexanderplatz in Ost-Berlin an der Urania-Weltzeituhr.

Siehe auch:

Wer zeltet, kann verlieren. Wer nicht zeltet, hat schon verloren. – Der Zeltmarsch in der Retrospektive Weiterlesen

Berlin jetzt nach Madrider Vorbild – „Empörte“ haben den Alex gekapert. Sie kampieren für echte Demokratie


SHAEF commanders at a conference in London Sea...

Image via Wikipedia

Schwüle Hitze wabert in diesen Tagen über dem Alexanderplatz, die Touristen drängeln sich um den Brunnen vorm Kaufhof, ein Gitarrenspieler bittet um Münzen. Das übliche Kolorit, das zuweilen argwöhnisch von einsatzbereiter Polizei in „Bullis“ beäugt wird.

Und sehr oft schreiten die Damen und Herren ohne Amtsausweis des fiktiven Landes „Berlin“ – denn Berlin unterliegt dem Alliierten Besatzungs-Recht wie SHAEF-Gesetzgebung der USA, und wenn das mal nicht mehr greifen sollte, der Feindstaatenorganisation des Deutschen Reichs: den Vereinten Nationen bwz. Vereinte Nationen Organisation (UN bzw. UNO). Ursprünglich wurde dieser Kriegsvertrag gegen das Deutsche Reich von den 47 Kriegsgegnern des Deutschen Reichs unterschrieben. Weiterlesen

“aCAMPada Berlin” – Statt wirklicher Demokratie: Beschlagnahme eines “Papiertaschentuchbettes”!


Image representing Twitter as depicted in Crun...

Image via CrunchBase

Klingt vielleicht banal, aber ist so: Berlin ist nicht Madrid. Allein schon, was Wetter und Temperatur angeht. Gestern Nacht hat es ja wohl ziemlich gewittert in der Hauptstadt und feucht wurde es ebenfalls. Nichtsdestotrotz halten “Die Empörten” ihre Stellung auf dem Alexanderplatz unweit der berühmten Weltzeituhr.

Nunmehr – genauer seit Sonnabend – gibt es auch in Berlin eine “aCAMPada” nach Vorbild der spanischen Demokratiebewegung Movimiento 15 – M (Bewegung 15. Mai) der “Indignados” (Die Empörten) auf der Puerta del Sol in Madrid. Allmählich erfährt anscheinend diese Bewegung auch in den diesbezüglich für gewöhnlich als etwas träger geltenden deutschen Landen Zuspruch.

Seit Samstag halten unter “aCAMPada Berlin” firmierende Empörte ein Teil des Berliner Alex besetzt.

Wie Stefan Lindner (Attac), der die Menschen dort besucht hatte, auf www.attac.de bemerkte, sahen sich die sich friedlich Empörenden, der “aCAMPada” einer Fülle von Schikanen durch die Staatsmacht ausgesetzt, obwohl es anscheinend in der Zwischenzeit sogar einer mehrtägige Genehmigung des Bezirksamtes gibt. Weiterlesen

Zeltstadt Alex – aCAMPada-Camp auf dem Alexanderplatz Berlin


Berlin Alexanderplatz at dawn

Image via Wikipedia

Seit dem 20.08.2011 campieren Aktivistinnen und Aktivisten des aCAMPada Berlin sowie sich solidarisierende Menschen auf dem Alexanderplatz in Berlin.

Ahnlich wie die Bewegungen in Spanien, Griechenland und die Bürgerproteste in Island, fordern die campierenden Menschen auf dem Alexanderplatz mehr Rechte für alle.

Eine größere Resonanz in der Berliner „alternativen Szene“ blieb bis jetzt aus, von „normalen Bürgern“ ganz zu schweigen, was dazu führte, daß im Moment nur knapp 50 Leute vor Ort sind.

Bei der Bewegung aCAMPada handelt es sich um eine „Graswurzelbewegung“ was soviel heißt, wie das es sich um eine soziale Bewegung handelt die sich selber als: „überparteilich, nicht gewerkschaftlich, friedlich, unideologisch aber nicht apolitisch definiert.“
Sie gilt als Intiator der Proteste vom Mai 2011 vor allem in Madrid, Spanien auf dem Hauptplatz und steht in der „Tradition“ der Atkivistinnen und Aktivisten der Ausschreitungen in Griechenland, der Proteste in der arabischen Welt seit 2010 sowie der isländischen Bürgerproteste im Zuge der von den InterNAZIonalisten vorgetäuschten Finanzkrise, um sich ihre Taschen gegen Schekel vollzumachen.

Wörterbuch: Spanisch-Deutsch

acampada [akamˈpađa] f Zelten n

Die Bewegung fordert eine Erneuerung das demokratischen Prozesses im Allgemeinen und klagt die politische Korruption und neoliberale Politik an. Weiterlesen