Tod im Jobcenter Neuss – Kampf gegen Willkür?


Iq130plus Weblog Deutschland

Tod im Jobcenter Neuss

Neuss, 26.09.2012

Gegen 9:00 Uhr wurde eine 32-jährige Mitarbeiterin im Job Center Neuss (NRW) , Stresemannallee, mit einem Messer niedergestochen. Die Angestellte wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht wo sie dann aber an ihren drei Messerstichen verstarb. Der mutmaßliche 52- jährige Täter, Ahmed S., wurde ausserhalb des Jobcenters von der Polizei verhaftet. Eigentlich hatte Ahmet S., angeblich Jude, es auf einen anderen Sachbearbeiter abgesehen, dieser war aber nicht vor Ort, so entschied er sich für Irene S.   Diese versuchte ihn aus dem Büro zu werfen. Ahmed S. zog eins der beiden Messer um die Frau zu Attakieren, verfehlte diese und die Klinge des Messers brach ab. Irene S. schrie nun um Hilfe, um dies zu Unterbinden zog Ahmed S. sein zweites Messer um die Frau zum Stillsein zu bewegen, was auch nach dem dritten Stich gelang. Ahmed S. wollte allerdings entgegen der Meinung der Staatsanwältin…

Ursprünglichen Post anzeigen 551 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s