Radikal-islamische Hesb-i-Islami (HIG) übernahm die Verantwortung für den Anschlag auf der Flughafenstraße


Reichsbürgerbrief DEUTSCHER OSTEN

Debatte in Deutschland / Muslime uneins über den Schmähfilm

Die Debatte über eine geplante Aufführung des Mohammed-Schmähvideos, das weltweite gewalttätige Proteste ausgelöst hat, hält in der „Bundesrepublik Deutschland 1990 GbR“ (BGB-Gesellschaft gemäß §§ 705ff. BGB, die durch die Vorlage des PERSONALAUSWEISES erzwungen wird) unvermindert an.

Selbst Muslim-Organisationen sind uneins.

Angesichts der Unruhen in der muslimischen Welt wegen eines islamfeindlichen Schmähvideos „Die Unschuld der Muslime“ aus den USA wird in Deutschland weiter kontrovers und intensiv über ein Aufführungsverbot diskutiert. Auch Muslim-Verbände sind in der Frage uneins:

Der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland und der Zentralrat der Muslime sind für ein Verbot, der Liberal-Islamische Bund lehnt eine solche Maßnahme ab.

„Die Unschuld der Muslime“ – Pornoregisseur soll Mohammed-Video gedreht haben. Mohammed-Film: Der Kopte Nakoula und die rechte Gruppe „Media for Christ“ beauftragten offenbar den Pornofilmregisseur Alan Roberts mit den Dreharbeiten. Die Nebel um das Hassvideo lichten sich: Ein Kopte hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.496 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s