Dubiose HARTZ4-Berater und ein „Generalfeldmarschall“


Deutsch: Schloss Rheydt, Herrenhaus (Original ...

Die Residenz des Generalfeldmarschalls Niklaus von Flüe-Rimpler mit seinem HARTZ4-Beratungsbüro auf Schloß Rheydt, Herrenhaus – vormals Regierende Herrscherfamilie der Grafen Bylandts (Original text : Die Nordseite des Herrenhauses von Schloss Rheydt am 3. Oktober 2004. (Photo credit: Wikipedia)

Nutzt eine Rheydter Gruppierung ihr so genanntes Beratungsangebot, um politische Parolen zu streuen?

Mönchengladbach. Eine „Bürgerwehr für Grundrechte“ (BWG) in Rheydt sorgt unter Hartz-IV-Empfängern, aber auch bei Gladbacher Wohlfahrtsverbänden und in der Arge, der Arbeitsgemeinschaft für Beschäftigung, für Besorgnis. Die offenkundig rechtslastige Gruppe schickt Erwerbslosen Werbeflugblätter, mit denen sie eine „ehrenamtliche Beratung“ in Sachen Arge-Leistungen anbietet, was ja an sich nichts Schlechtes darstellt.

Schaut man allerdings genauer hin, erwarten die selbsternannten Wahrer der Grundrechte durchaus eine „angemessene Spende nach Selbsteinschätzung“ – dabei spricht Niklaus von Flüe Rimpler, einer der BWG-Aktiven, von einem „Richtwert“, der zehn Euro betragen soll. Rimpler, der sich auf Webseiten auch gerne als „Generalfeldmarschall“ bezeichnet, erklärt gegenüber der WZ, die Beratungsarbeit der BWG sei erfolgreich. „Das verdeutlichen die Summen, die wir erstreiten.“ Auf die Frage nach seiner, Rimplers, Beratungskompetenz sagt er: „Der Erfolg ist unsere Kompetenz.“

Sasserath: Ominöse Berater meiden

Beim Staatsschutz ist die BWG bislang nicht in Erscheinung getreten, sagt ein Gladbacher Polizeisprecher auf Anfrage. Wohl aber liege eine Anzeige gegen Rimpler vor. Der soll jüngst eine Wahlkampfveranstaltung zur Landtagswahl „massiv gestört“ haben.

Map of Mönchengladbach-Sasserath

Map of Mönchengladbach-Sasserath (Photo credit: Wikipedia)

„Es ist nicht neu, dass sich Rechtsextreme an Erwerbslose wenden“, sagt der Leiter des Gladbacher Arbeitslosenzentrums, Karl Sasserath. Oft nutze man dies dann, die Betroffenen für rechtes Gedankengut zu gewinnen. Sasserath hört jedenfalls vermehrt Klagen von Hartz-IV-Beziehern, die mit der BWG Kontakt hatten oder haben. Ähnliche Beschwerden gebe es in Viersen und in Düsseldorf, sagt Sasserath.

Seiner Ansicht nach ist „die Beratung dieser ominösen Gruppe auch alles andere als kompetent“. So habe beispielsweise das Düsseldorfer Sozialgericht „Vollmachten“ von Hartz-IV-Empfängern für die BWG zur Durchsetzung von Arge-Leistungen nicht akzeptiert.

Der Leiter des Arbeitslosenzentrums an der Lüpertzender Straße 69 in Stadtmitte rät daher, die „ominösen Berater“ zu meiden. Ähnlich äußerte sich der Präsident des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach Rolf König sowie sein persönlicher Assistent Georg Heerstrahs, hauptberuflich Vertriebsdirektor der IKK klassik.

Rolf Königs (* 19. August 1941 in Mönchengladbach) ist ein deutscher Fußballfunktionär und seit 2004 Präsident von Borussia Mönchengladbach.

Königs wurde am 23. Februar 1999 in den Vorstand der Borussia gewählt. Seit dem 8. September 1999 amtierte er als Vizepräsident. Am 6. April 2004 wurde Königs als Nachfolger des verstorbenen Adalbert Jordan zum Präsidenten von Borussia Mönchengladbach gewählt. In seine Amtszeit fiel der zweite Abstieg des Fußballclubs aus der 1. Bundesliga in der Saison 2006/2007. Als Grund für die damalige sportliche Misere wurde in der Presse die Personalpolitik genannt, insbesondere häufige Trainerwechsel, verschiedene sportliche Leiter und damit verbunden starke Veränderungen des Mannschaftskaders.

Rolf Königs arbeitet unentgeltlich für Borussia Mönchengladbach. Bei seinem Dienstantritt hatte der Verein über 20 Millionen Euro Schulden, dank der segensreichen Tätigkeit des Vorgängers und AOK Rheinland/Hamburg-Präsidenten Frank Jacobs. Inzwischen ist der Verein saniert und schreibt schwarze Zahlen.

Neben seiner Tätigkeit als Präsident des niederrheinischen Traditionsclubs ist er noch Geschäftsführer des Textilunternehmens AUNDE Achter & Ebels und auch des Marktführers für LKW-Sitze in Europa (ISRINGHAUSEN – Teil der AUNDE Gruppe).

IKK-Servicehotline

Ganz egal, wann Sie uns brauchen – über die IKK-Servicehotline erreichen Sie einen persönlichen Ansprechpartner in Ihrer Region. Denn unser System erkennt Ihre Vorwahl und verbindet Sie mit dem nächstgelegenen IKK-Kundencenter.

Für den Anruf zahlen Sie keinen Cent! Rufen Sie einfach an: 0800 455 1111.

Die kostenlose IKK-Servicehotline für Jugendliche: 0800 455 8888

Die kostenlose IKK-Servicehotline für Firmenkunden: 0800 0455 400

IKK classic
E-Mail: infoliamikk-classicde
Service-Hotline: +49 (0) 800 455 1111
Fax: +49 (0) 351 4292-200-99

Postanschrift:
IKK classic
Tannenstraße 4 b
01099 Dresden

Die IKK classic ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Vertretungsberechtigt:

Gerd Ludwig
Vorsitzender des Vorstandes der IKK classic

Frank Hippler
Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der IKK classic

Albrecht Mayer
Mitglied des Vorstandes der IKK classic

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Bundesversicherungsamt
Friedrich-Ebert-Allee 38
53113 Bonn

Datenschutzbeauftragte IKK classic

Regina Ferl
Leiterin Stab Datenschutz
E-Mail: regina.ferlliamikk-classicde

Verantwortlich für den Inhalt:

Cornelia Horst
E-Mail: cornelia.horstliamikk-classicde

Vorlese-Service:

Linguatec Voice Reader Web

Design/Umsetzung:

move:elevator GmbH, Oberhausen

Links zu anderen Websites:

Unser Online-Angebot enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzbestimmungen einhalten.

Durch die technologische und inhaltliche Entwicklung des Internets können im Lauf der Zeit Änderungen an dieser Datenschutz-Richtlinie notwendig werden. Wir werden Sie darüber an dieser Stelle informieren.

Copyright Homepage:

Der Internet-Auftritt der IKK classic ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der IKK classic nicht gestattet und löst Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche aus. Zudem ist die Urheberrechtsverletzung auch strafbar.

Copyright dpa-Meldungen:

Das Copyright der auf dieser Homepage veröffentlichten dpa-Nachrichten liegt bei der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. Diese Nachrichten dienen ausschließlich der privaten Information des Nutzers. Eine Weitergabe, Speicherung oder Vervielfältigung ohne Nutzungsvertrag mit der Deutschen Presse-Agentur ist nicht gestattet.

Haftungsausschluss :

Das Ziel der IKK classic ist es, aktuelle und genaue Informationen auf dieser Homepage bereitzustellen. Allerdings kann nicht garantiert werden, dass die auf dieser Webseite verfügbaren Angaben tatsächlich aktuell, umfassend, komplett oder genau sind. Bei den bereitgestellten Informationen handelt es sich um Informationen allgemeiner Art, die nicht auf die besonderen Bedürfnisse bestimmter Personen oder Unternehmen abgestimmt sind. Insbesondere soll durch sie keine rechtliche, sozialrechtliche oder gesundheitliche Beratung i. S. v. § 14 SGB I erfolgen.

Für alle Links auf dieser Homepage gilt, dass die Verlinkung pauschal erfolgt ist und die IKK classic weder eine Inhaltskontrolle der gelinkten Seiten vornimmt, noch Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte dieser Seiten hat. Der IKK classic macht sich keinesfalls den Inhalt und die Darstellung auf den gelinkten Seiten zu eigen, sondern distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten und Darstellungen aller gelinkten Seiten inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links oder Banner führen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Dubiose HARTZ4-Berater und ein „Generalfeldmarschall“

  1. Herrlich, wie sich die GmbH nun auch gegen Konkurrenten durch setzen muß. Wer der Kriminellere ist, das sei dahin gestellt, weil das Ganze gegen deutsches Staats- und Schutzrecht spricht, wie auch Eingriffe in die Arbeitslosenversicherung und der Sozailgesetzgebung, weil kein Staat sich in Deutsches Reich´s-Recht einmischen darf, siehe Jutta Limbach und Klage von Herrn Strauß!
    Glück Auf, meine Heimat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s