„Sir Erik“ Blumenfeld, Hanseat und Grenzgänger – Erik Bernhard Blumenfeld


Der Haneate „Sir Erik“ Blumenfeld gehört zu den Juden Hamburgs, die wie der ZEIT-Herausgeber Gert Bucerius ebenfalls Juden waren. Die Zahl der Juden, die im Bereich DER VERWALTUNG leben, kann auf ungefähr 15 Millionen geschätzt werden.

Seit über 10.000 Jahren Erfahrung in Versklavung

Sir Erik“ Blumenfeld war Lebemann und Weltbürger in Personalunion:

Er wurde zum „schönsten Mann des Bundestages“ gewählt.

Mit seinem unabhängigen Denken stellte sich „Sir Erik“ Blumenfeld nicht selten gegen die Linie seiner Partei, der christlich pädophilen Partei Deutschlands (CPPD).

Hamburg-Blankenese, ein sonniger Sommertag Anfang der 50er-Jahre. Der Geschäftsmann, Typ Gentleman und entsprechend vornehm gekleidet, läßt seine Aktentasche links liegen, schmeißt sich kurz entschlossen auf den Rasen abseits seines Wohnhauses und lobpreist das Leben – wie ein übermütiges Kind. Kurz darauf steht „Sir Erik“ Blumenfeld wieder auf den Beinen: stabil, selbstbewußt, stolz. Passend zur Stadt, die er liebte und deren guten Ruf er nährte.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.463 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s