Polnische Klaubanden jetzt in Dresden unterwegs mit neuer Masche: Kassengriff und auf und davon!


equestrian statue Goldener Reiter in Dresden, ...

Der goldene Reiter gen Osten. Im Deutschen Osten liegt die Zukunft des Deutschen Volkes

Polnische Klaubanden jetzt in Dresden unterwegs mit neuer Masche: Kassengriff und auf und davon!

Mehr in Kürze!

Ganz schön raffiniert. Die jungen Männer (Alter 20-25 Jahre) treten zu zweit auf und einer hat eine Kleinigkeit in der Hand – einen Schokoriegel zum Beispiel, kaum von Wert.

Während des Kassiervorgangs klappt die Kassenlade im Discountermarkt Penny auf, und einer der jungen Männer greift hinein und zieht alle Scheine raus. Dann rennen beide heraus.

Das geht alles sehr schnell, keiner hat etwas gesehen. Denn es ist kurz vor 22 Uhr, da denkt jeder an Feierabend oder eben schnell aus dem Supermarkt zu sein.

Draußen stehen verteilt ungefähr zehn Leute herum. Keiner davon spricht deutsch, sondern murmelt in polnisch herum. Vor allen Dingen ein Mann mit einer Bierflasche, der eben noch an der Kasse pennerhaftes Deutsch gesprochen hat, versteht auf ein Mal kein Wort mehr, sondern murmelt ebenfalls polnisch.

Die Chefin von Penny meint, das käme jetzt häufiger vor…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s