Zeltstadt Alex – aCAMPada-Camp auf dem Alexanderplatz Berlin


Berlin Alexanderplatz at dawn

Image via Wikipedia

Seit dem 20.08.2011 campieren Aktivistinnen und Aktivisten des aCAMPada Berlin sowie sich solidarisierende Menschen auf dem Alexanderplatz in Berlin.

Ahnlich wie die Bewegungen in Spanien, Griechenland und die Bürgerproteste in Island, fordern die campierenden Menschen auf dem Alexanderplatz mehr Rechte für alle.

Eine größere Resonanz in der Berliner „alternativen Szene“ blieb bis jetzt aus, von „normalen Bürgern“ ganz zu schweigen, was dazu führte, daß im Moment nur knapp 50 Leute vor Ort sind.

Bei der Bewegung aCAMPada handelt es sich um eine „Graswurzelbewegung“ was soviel heißt, wie das es sich um eine soziale Bewegung handelt die sich selber als: „überparteilich, nicht gewerkschaftlich, friedlich, unideologisch aber nicht apolitisch definiert.“
Sie gilt als Intiator der Proteste vom Mai 2011 vor allem in Madrid, Spanien auf dem Hauptplatz und steht in der „Tradition“ der Atkivistinnen und Aktivisten der Ausschreitungen in Griechenland, der Proteste in der arabischen Welt seit 2010 sowie der isländischen Bürgerproteste im Zuge der von den InterNAZIonalisten vorgetäuschten Finanzkrise, um sich ihre Taschen gegen Schekel vollzumachen.

Wörterbuch: Spanisch-Deutsch

acampada [akamˈpađa] f Zelten n

Die Bewegung fordert eine Erneuerung das demokratischen Prozesses im Allgemeinen und klagt die politische Korruption und neoliberale Politik an.

Im Zuge der Aufrufe durch die spanische aCAMPada Bewegung protestierten am 15. Mai 2011 in über 50 Städten die spanische Zivilgesellschaft gegen die Regierung und das Wirtschaftssystem.

Das aCAMPada-Camp in Berlin verschreibt sich ganz klar dieser Problematik, von der vor allem Arbeitslose, durch Imobilienspekulation und Gentrifizierung vertriebene Menschen und „prekäre“ Jugendliche betroffen sind, und empört sich im Zuge dessen über:

  • die ignorante Berichterstattung der Medien über die sozialen Bewegungen in der ganzen Welt
  • den weiteren Abbau des Sozialstaates
  • die Mißachtung des Volkes und der Volksentscheide in der Politik
  • die Verletzung der menschlichen Würde durch das beleidigende „Hartz IV“ inklusive „konzentrierte Lagertätigkeiten“ und der dahinter stehenden Bürokratie
  • die weitere Einschränkung bürgerlicher Freiheiten im Zuge der Terrorbekämpfung
  • den Ausbau des Überwachungsstaates
  • die Intransparenz politischer Prozesse

Das Camp existiert jetzt bereits seit Samstag, an dem ungefähr 100 Aktivistinnen
und Aktivisten am Alexanderplatz übernachteten.

Die Kundgebung an sich wurde von der Stadt bis 26.08.2011 genehmigt, allerdings unter den Auflagen, daß keine Zelte aufgebaut werden, weshalb die letzte Nacht wohl etwas stressiger verlief und alle 2 Stunden die Zelte wieder ab und im Anschluß wieder aufgebaut wurden.

Leider mangelt es noch immer an Leuten, die bereit sind ein oder mehrere Nächte an dem Camp teilzunehmen.

Aber wahrscheinlich ist es wichtiger sich in irgendeiner „Szenekneipe“ oder dem „Dorfplatz“ zu betrinken, aber vielleicht werden ja auch tiefpolitische Debatten in heimischen Räumen geführt, wie denn die Welt zu verbessern sei.

Das aCAMPada-Camp ist offen für Vorschläge zu Redebeiträgen, zu Flyern und Aufrufen, für Diskussionen und Ideen.

Unbedingt gebraucht werden Decken, Zelte/Planen, Schnüre, Tape, ganz wichtig Essen und Getränke und am wichtigesten: MENSCHEN!

Also: Rafft euch auf! Kommt aus eurem Alltagstrott heraus, geht mal einen Abend nicht in die „Stammkneipe“ oder dem „Dorfplatz“ wenn ihr nichts zu tun habt sondern kommt zum Alex und bringt euch ein!

In der Hoffnung auf mehr Leute und darauf euch motiviert zu haben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s