Die Mächte hinsichtlich „Deutschlands“


SHAEF commanders at a conference in London Sea...

SHAEF commanders at a conference in London

I 101ff

Das Deutsche Reichsgebiet, nicht das Deutsche Reich, wurde von den SHAEF-Alliierten besetzt. Dieser militärische Vorgang, der nur auf der Grundlage dse Völkerrechts, also der Haager Landkriegsordnung (HLKO) beruht – siehe Artikel 43 – wurde dann geschickt aufgepeppt mit der SHAEF-Gesetzgebung der „Hauptsiegermacht USA„. Diese hat sich damit etwas ganz besonderes für die ganze Welt ausgedacht. Nämlich die Vorbereitung zur Errichtung der „Neuen Weltordnung“ – auch als New World Order (NWO) bekannt. Mit dem SHAEF Gesetz Nr. 3 hat sich die USA von allen 47 Kriegsgegnern des Deutschen Reichs als Hauptsiegermacht anerkennen lassen; diese gleiche rechtliche Wirkung tritt ein, wenn ein Staat die Erklärung der Vereinten Nationen (Charta der UNO) unterzeichnet.

Diese Weltbeherrschung wurde auf den Konferenzen der Dreimächte ab 1941 bis 1945 vorbereitet – siehe auch die Dreimächtekonferenz in Berlin (Potsdamer Erklärung), Punkt II.

Um nun für alle, seien es nun Leser, die ganz neu in das Thema „Deutsches Reich“ einsteigen“, oder Praktizierende irgendwelcher kommissarischen Reichsregierungen oder Exilregierungen, die also sattelfest in den einzelnen Hauptpunkten zur Rechtslage sein sollen (es aber nachweislich nicht sind, weil sie zahlreiche und unentschuldbare Fehler begehen), Klarheit über die besatzungsrechtlichen Grundbegriffe zu geben, haben wir diese Übersicht zu den Mächten hinsichtlich „Deutschlands“ zusammengestellt.

Dreimächte, Viermächte, Fünfmächte, Sechsmächte

Dreimächte

  • Die Dreimächte umfassen die Hauptsiegermacht USA, zugleich SHAEF Gesetzgeber USA, bildet zusammen mit Rußland und UK (Vereinigtes Köngreich; England) die Drei Siegermächte, und zwar
    • hinsichtlich Deutschlands
    • aller Alliierten
    • Assoziierten
    • und Feindstaaten entsprechend SHAEF Gesetz Nr. 3

Damit definieren sie sich bis zum Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland als Ganzes „in den Grenzen von 1937“ mit allen Kriegsgegnern, wobei die USA den Oberbefehl ausüben.

Assoziierte sind diejenigen Staaten, die sich den Alliierten USA, UdSSR und UK angeschlossen haben – also auch Frankreich.

Viermächte

Fünfmächte

  • China tritt zu den Viermächten hinzu, dann handeln die Fünfmächte auf der Grundlage der Dreimächte-Konferenz von Berlin.
  • Die Fünfmächte wurden mit der Regelung der Fragen des Zweiten Weltkrieges betraut unt errichten einen „Rat der Außenminister“ mit dem Vorsitzenden, jeweils amtierenden US Außenminister.
  • Zugleich üben die „ständigen Mitglieder“ des Weltsicherheitsrats der UN ein Vetorecht aus gegenüber den anderen zehn nichtständigen Mitgliedern.

Sechsmächte

  1. Die Londoner Konfernz umfaßte die Dreimächte und die Wirtschaftsverwaltung Benelux.

Die Drei Mächte und die Vier Mächte

Die Drei Mächte

Auf dem Gebiet der besatzungsrechtlichen Ordnung (Artikel 79 GG) BRD sind die Drei Mächte die Besatzungsmächte [im Rang nachgeordnet den Dremächten als Exekutivorgan der Siegermächte mit der Hauptsiegermacht und dem SHAEF Gesetzgeber USA].

Die drei Siegermächte USA, Rußland und UK handeln hinsichtlich

  • Deutschlands
  • aller Alliierten
  • Assoziierten
  • und Feindstaaten entsprechend SHAEF Gesetz Nr. 3

Da die Dreimächte durch ihre Hauptsiegermacht USA die Gebrauchmachung der Vorbehaltsrechte zum Grundgesetz wahrgenommen haben und den Artikel 23 GG gestrichen haben am 18. Juli 1990, entfällt damit bis auf weiteres der Geltungsbereich der bO „BRD“ (Artikel 79 GG).

Die Drei Mächte waren und sind die Hauptverwalter der Konstruktion, s.a. die Erklärung AVorbASchrBek vom 8. Juni 1990 (in der zensierten deutschsprachigen Wikipedia findet sich im Artikelbeitrag bei den Quellen untr „Weblinks“ der falsche Hinweis, dieses Schreiben sei durch den „2plus4“-Vertrag gegenstandslos geworden. Die BRD und die DDR konnten den Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland nur zur Kenntnis nehmen (denn sie bilden beide besatzungsrechtliche Ordnungen, mit dem Unterschied, daß die DDR als Staat verfaßt ist. Denn die DDR hat eine Verfassung, die BRD nicht. Die BRD hat nur eine „freiheitlich verfaßte demokratische Grundordnung“, auch als FDGO abgekürzt, was professioneller klingen soll…). Auch die Viermächte konnten keinen „Vertrag“ abschließen, weil das Deutsche Reich kein Vertragspartner ist. Daher bleibt der Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland das, was er ist: Müll auf dem Geschichtshaufen. Müll, den die Herrscher über das zinsbasierte Geldwesen, bewußt über die DEUTSCHS abgeworfen haben. Als neuzeitliches Umweltferkel und schädliches Sandmännchen.

Der „Zwei-plus-Vier-Vertrag“ kann auch nicht „anstatt eines Friedensvertrages“ serviert werden, wie es ebenfalls irreführend in dem Wikipedia-Artikel heißt. Die von deutschsprechenden Adminstratoren aus dem Jiddenland zensierte Wikipedia in Deutsch enthält zahllose Lügen: daher Obacht und aufgepaßt!

  • Weiterhin findet sich im Berliner Telefonbuch der Eintrag „Britische Schutzmacht“ als Teilnehmereintrag
  • Die USA unterhält besatzungsrechtliche Standorte mit ca. 7.000 Soldaten

Vier Mächte

Die Viermächte als die vier Regierungen stehen im Rang über den Vier Mächten als Besatzungsmächten in ihren jeweiligen Besatzungszonen, die Weisungen ihrer Regierungen, in Bezug auf Berlin und Deutschlands als Ganzes annehmen und sie demgemäß ausüben.

Sie – die Vier Mächte – nehmen Bezug hinsichtlich der Regierungsgewalt ihrer Regierungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s