Seit wann ist die Bundesrepublik Deutschland eine GmbH?


Seit wann ist die Bundesrepublik Deutschland eine GmbH?

Seit 1990 ist die BRD als GmbH geführt,unter dem Handelsregistereintrag HRB 51411 beim Amtsgericht Frankfurt am Main. Alleiniger Gesellschafter: BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND. Alleiniger Unterzeichner des Gesellschaftervertrages: Herr Caio Koch-Weser…

Zu diesem Herrn Caio Koch-Weser heißt es in der englischsprachigen Wikipedia:

Background and early life

Koch-Weser was born and grew up in Brazil, since his parents and grandparents had left Germany due to the rise of Nazism. He is the grandson of liberal politician and former German Federal Minister of Justice and Vice Chancellor Erich Koch-Weser, who had a Jewish mother.

Wir haben daher keine weiteren Fragen mehr an die BRD GmbH, HRB 51411 Registergericht Amtsgericht Frankfurt am Main. Denn WIR sind KEIN PERSONAL der Bundesrepublik Deutschland…

2 Kommentare zu “Seit wann ist die Bundesrepublik Deutschland eine GmbH?

  1. Schwachsinn, hier kann wieder jemand nicht eine GmbH von einem Staat unterscheiden… diese Lügenstory wird auch nicht wahrer, wenn man sie an jeder noch so unbedeutenden Ecke wiederholt.

  2. Seit 2001 führt die Deutsche Finanzagentur das Großkundengeschäft in der Kreditaufnahme des Bundes durch. Am 1. August 2006 wurde sie mit der ehemaligen Bundeswertpapierverwaltung (ehemals Bundesschuldenverwaltung) zusammengelegt. Seither bietet die Finanzagentur des Bundes die kostenlose Depotverwaltung für Bundeswertpapiere und deren gebührenfreien Erwerb auch für Privatanleger an. Die als „Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH“ firmierende Gesellschaft erfüllt also ganz unzweideutig und für jeden klardenkenden Menschen Aufgaben bei der Haushalts- und Kassenfinanzierung des Bundes, die zuvor dezentral vom Bundesfinanzministerium, der Deutschen Bundesbank und der Bundeswertpapierverwaltung wahrgenommen wurden. Dazu zählen Dienstleistungen bei der Emission von Bundeswertpapieren, die Kreditaufnahme mittels Schuldscheindarlehen, der Einsatz derivativer Finanzinstrumente sowie Geldmarktgeschäfte zum Ausgleich des Kontos der Bundesrepublik Deutschland bei der Deutschen Bundesbank.

    Alleiniger Gesellschafter der Deutschen Finanzagentur ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Finanzen. Also, alleiniger Gesellschafter ist die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsche Finanzagentur, wie sie auch genannt wird, ist denknotwendig nicht die Bundesrepublik Deutschland, der deutsche Staat – was auch eine gänzlich abstruse und vollkommen unsinnige Vorstellung ist, die da in so manchen wirren Köpfen herumspukt. Die Deutsche Finanzagentur ist vielmehr schlicht und ergreifend eine als Subunternehmen für das Bundesfinanzministerium zur Erfüllung bestimmter anfallender Aufgaben gegründete Gesellschaft; ebenso wie gewöhnliche mittelständische und Großunternehmen bestimmte Aufgaben an Dienstleistungsfirmen „out-sourcen“, so kann das analog natürlich auch der Bund machen, um seine Arbeitsweise zu optimieren und im Einzelfall bei dieser effektiveren Vorgehensweise den Steuerzahler entlasten.

    In Österreich gibt es gleichfalls eine österreichische Finanzagentur. Ist Östererich auch aufgelöst worden?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s