Peter Warren Singer – Wired For War: The Robotics Revolution and Conflict in the 21st Century


Peter Warren Singer – Wired For War: The Robotics Revolution and Conflict in the 21st Century („Die Zukunft des Krieges“)

Penguin Press HC, The, New York 2009

ISBN 978-1-5942-0198-1

„Mythos des sauberen Krieges“

Drohnen- Piloten steuern den unbemannten Flugkörper per Joystick und Monitor, ähnlich einem Videospiel. Sie sitzen zwar in einem Cockpit, doch befindet sich dieses weit weg von den Zielen, die sie anvisieren. Statt im Flugzeug befindet sich der „Operator“ in einem Container auf einem von vier Luftstützpunkten in den USA. Dies ist auch der große Vorteil von Drohnen: Es gibt keine Verluste in den eigenen Reihen.

Die Militärs müssen sich selbst nicht „die Finger schmutzig machen“, sie müssen nicht physisch im Kriegsgebiet anwesend sein. Experten sprechen deshalb von einer Illusion und warnen vor dem „Mythos des sauberen Krieges“. Der Mensch als Fehlerquelle bleibt jedoch. So kann zum Beispiel die räumliche Distanz des Piloten zu seinem Kampfziel laut dem US- Kriegsexperten Peter Singer die Gefahr bergen, „sich nicht zurückhalten zu können“, erklärte er in einem Interview mit dem deutschen Magazin „Spiegel“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s