Französische Botschaft in Deutschland: Bernard de Montferrand verlässt Berlin


Weil der französische Botschafter Bernard de Montferrand im Sommer 65 Jahre alt geworden ist, verlässt er jetzt im Winter Berlin.

Bernard de Montferrand arbeitete 1979 bis 1982 für die französische Militärregierung in Berlin!

Von wegen die „Bundesrepublik Deutschland“ ist ein souveräner Staat und hat eine Verfassung. Haben Sie schon mal ins Grundgesetz geschaut?

  • Das Grundgesetz ist ein Militärgesetz
  • Das Grundgesetz wurde mit Vorbehaltsrechten „genehmigt“ am 12. Mai 1949
  • Am 8. Juni 1990 wurden diese Vorbehaltsrechte nochmals für die Zukunft bestätigt! Deutschland WIRD NICHT von der BRD regiert, sondern von den Drei Mächten. Und Berlin ist kein Bestandteil der BRD! Sie glauben das nicht? Dann lesen Sie doch selbst! Bildung hat noch nie geschaden. Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts…
  • Die BRD bleibt weiterhin eine besatzungsrechtliche Ordnung – siehe Artikel 79 GG
  • Ein Friedensvertrag darf von der BRD weiterhin nicht angestebt werden – siehe die Protokollnotiz des Bundeskanzleramtes aus dem Jahre 1990.
  • Das Grundgesetz bleibt eine provisorische Sammlung von Arikeln. An dem Tag, an welchem das Deutsche Volk in freien Wahlen über seine politische Form eine Volksabstimmung durchführt – also sein vom Völkerrecht garantiertes Recht auf Selbstbestimmung ausüben „darf“ und die Verfassung des Deutschen Volkes beschließt, verliert das Grundgesetz seine Geltung.
  • Schon seit dem 18. Juli 1990 hat das Grundgesetz keinen Geltungsbereich mehr. weil auf der Pariser Außenministerkonferenz am 17. Juli 1990 der Artikel 23 GG gestrichen worden ist. Danach stand dieserArtikel vakant, also leer, für fast zwei Jahre. Dann fand die sogenannte „Überblendung“ statt, die vom Grundsatz her verboten ist, um Verwirrungen bei der Zitierung von Gesetzestexten auszuschließen.
  • Seite dem 18. Juli 1990 ist die BRD eine Kronkolonie der Hauptsiegermacht USA in Form ihrer Herrschaftszone „Vereintes Europa vom Atlantik bis zum Ural“ mit Spielgeld, daß mit den US amerikanischen Copyrightzeichen „geschützt“ ist; sie finden dieses Zeichen auf der Vorderseite oben links, wo die sogenannten nichtstaatlichen Zentralbanken aufgeführt sind, also BCE ECB EZB EKT EKP.
  • Die Gründung des Vereinten Europas vom Atlantik bis zum Ural“ wurde bereits vor der „Militärischen Urkunde“ vom 8. Mai 1945 auf den Konferenzen der Drei Mächte beschlossen und als Ergebnis der Berliner Konferenz („Potsdamer Abkommen“) unter Punkt II. bekannt gemacht.

Die unten wiedergebene Vita fand sich orginial auf den Seiten der „Französischen Botschaft in Deutschland“ – mit dem Weggang von Montferrand werden diese Angaben dort natürlich gelöscht.

Alternativ finden wir indes eine indirekte Quelle bei der Stadt Freiburg im Breisgau sowie vorübergehend noch im Google-Cache.

Ende Januar wird er sein Amt niederlegen – weil er die übliche Altersgrenze erreicht habe, wie eine Sprecherin erklärte.

Seit Oktober 2007 waren Bernard de Montferrand und seine Ehefrau Catherine de Bellet de Tavernost in Berlin, nun gehen sie zurück in die Heimat und wollen sich dort weiter für die deutsch-französische Freundschaft einsetzen. Am Sonntag sagt das Paar „au revoir“ – mit einem kleinen Abschiedsbrunch in der französischen Botschaft am Pariser Platz. Erwartet werden neben anderen Ex-Außenminister Joschka Fischer, Moderatorin Sabine Christiansen und viele Botschafterkollegen wie der israelische Gesandte in Deutschland, Yoram Ben-Zeev. Vielleicht wird dann auch Bernard de Montferrands Nachfolger bekannt gegeben.

Beruflicher Werdegang

Jahr Position
1974-1979 Außenministerium (Wirtschafts- und Finanzangelegenheiten)

1979-1982

französische Militärregierung in Berlin (Verwaltungs-, Wirtschafts- und Finanzangelegenheiten)

1983-1985 stellvertretender Abteilungsleiter im Außenministerium (Liegenschaften und allgemeine Angelegenheiten)
1985-1986 Generalkonsul in San Francisco
1986-1988 Kabinettsdirektor beim Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
1989-1993 Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in Singapur
1993-1995 Außenpolitischer Berater bei Premierminister Edouard Balladur
1995-2000 Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in Den Haag
2000-2002 Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in New Delhi
2002-2006 Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in Tokyo
2006-2007 Außenpolitischer Berater der Regierung, Mitglied des außenpolitischen Rats im Außenministerium

1.10.2007 – 1.2.2011

Französischer Botschafter in Deutschland

Auszeichnungen

- Offizier der Ehrenlegion
- Ritter im Nationalen Verdienstorden

Ein Kommentar zu “Französische Botschaft in Deutschland: Bernard de Montferrand verlässt Berlin

  1. Pingback: Wann begann die Militärdiktatur Deutschland ihre Arbeit? « Heim ins Reich – das Heilige Deutsche Reich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s